23.12.09

Weihnachtsspaß mit Brian, Alfons und Dirt

Es ist liegt Schnee. Die Einkaufszentren gleißen mit Überzuckerung aus virtuos geschmückten Tannenbäumen und herumhängenden Lametta in unterschiedlichen Farben. Draußen riecht's nach Mandeln und Bretzelburgern. Und der Weihnachtsmarkt frohlockt mit Bratäpfeln und fröhlichen Kindern, die auf Karussellpferdchen reiten. Da wurde Brian, Alfons und mir warm ums Herz und wir dachten uns, wir machen den Kindern im Waisenhaus eine Freude. Also suchten wir schnurstracks den Kostümverleih auf und verkleideten uns weihnachtlich. Leider gab es nur noch ein Weihnachtsmannkostüm, der Rest fiel auf Rentier und Helferkobold. Wir gingen noch schnell in den Supermarkt um die Ecke, kauften Geschenkpapier, Schleifen und im Baumarkt einen großen Sack. Dann machten wir uns auf zum Waisenhaus. Die Kinder freuten sich, als sie uns sahen, wir erzählten Weihnachtsgeschichten und sangen Lieder mit ihnen. Es waren bewegende Momente. Und bevor wir wieder von dannen zogen, ließen wir ihnen noch unseren Sack da mit prallgefüllten Geschenken. Damit Gerechtigkeit herrschte und jeder auch das gleiche Geschenk bekam, aßen wir tags zuvor extra alle drei Döner und konnten so annähernd die gleiche Menge in die Kartons kacken.

Kommentare:

  1. Ist das nun eigentlich noch witzig und zynisch oder nur noch hirnverbrannt, peinlich und daneben? Ich meine Alfons Text nehme ich ja noch gerne mit, aber das Ding hier na ja...

    Ich glaube Euch geht langsam die Puste und die Ideen für 2009 aus. Laßt es gut sein...

    Und Du Dirt, lass Deinen Alter Ego aus dem GF und der Ofdb lieber mal wieder diesen gewissen Weihnachtsfilm gucken, der selbst einem Drecksack wie Dir das Herz erweicht. ;) Vielleicht flutscht es dann wieder ein wenig besser... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Weder noch, das ist die bittere Realität. Und die Ideen für 2009 sind uns schon im April ausgegangen.

    AntwortenLöschen
  3. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß auch ich glaube, daß Dirt beim Verfassen der Zeilen eventuell schon gut zugelötet war.

    AntwortenLöschen
  4. Ganz und gar nicht, ich war bei Sinnen.

    @ Hankey
    Je süßlicher das Objekt der Satire, desto herber muss der Kontrast ausfallen. Ich wusste, das so etwas natürlich den Bodyguard des Weihnachtsgeistes auf den Plan rufen würde. Aber, Tatsache, es war eine Weihnachtsgrüßbotschaft speziell an Dich! Offenbar ist sie - wie alles bei uns - aber wieder viel zu hintergründig ;) Ein kleiner Tipp: Dass es ausgerechnet Dich brüskiert, dürfte gar nicht sein.

    gez. Erzengel Gabriel

    AntwortenLöschen
  5. Es brüskiert mich nicht. Wirklich nicht. Ich finds halt bloß bei weitem nicht so gelungen niveaulos wie Ihr sonst drauf seit, sondern eben einfach nur platt und nicht euer Niveau. ;-) ;-);-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.