31.3.10

Alfons übersetzt Songtexte #1

Für jemanden wie mich ist es immer Scheiße, wenn Lieder an der Chartspitze in ausländisch sind, weil ich dann nicht verstehe, worum es geht.
Und da ich damit sicherlich nicht alleine dastehe, habe ich mich entschieden, mal eine Übersetzung in Angriff zu nehmen, wobei mir mein Freund das Wörterbuch tatkräftig zur Seite stand.
Heute:

Lena Meyer-Landrut - Satellit


Ich ging überall für Dich
Ich sogar tat mein Haar für Dich
Ich kaufte neue Unterwäsche, sie sind blau und ich trage sie nur den anderen Tag
Liebe Du weißt ich kämpfe für Dich
Ich ließ an das Portallicht für Dich
Wetter Du bist süß und grausam
Ich werde Dich entweder Weg lieben.

Liebe, oh Liebe
Ich muß sagen Dir wie Ich fühle über Dich
Grund Ich, oh Ich, kann nicht gehen ein Minute ohne Deine Liebe
Mögen ein Satellit
Ich bin in Orbit all den Weg überall Du
Und Ich würde fallen aus in die Nacht
Kann nicht gehen eine Minute ohne Deine Liebe

Liebe, Ich habe es schlecht für Dich
Ich rettete das beste Ich habe für Dich
Du manchmal machst mich traurig & blau

Würde nicht haben es keinen anderen Weg
Liebe, mein Ziel ist gerade & wahr
Armors Pfeil ist nur für Dich
Ich gerade streichte mein Fußnägel für Dich
Ich tat es nur den anderen Tag

Liebe, oh Liebe
Ich muß sagen Dir wie Ich fühle über Dich
Grund Ich, oh Ich, kann nicht gehen ein Minute ohne Deine Liebe
Mögen ein Satellit
Ich bin in Orbit all den weg überall Du
Und Ich würde fallen aus in die Nacht
Kann nicht gehen eine Minute ohne Deine Liebe

Liebe, oh Liebe
Ich muß sagen Dir wie Ich fühle über Dich
Grund Ich, oh Ich, kann nicht gehen ein Minute ohne Deine Liebe

Wo Du gehst, Ich werde folgen
Du setzt die Geschwindigkeit wir nehmen es schnell oder langsam
Ich werde folgen in Deinen Weg
Du bekamst mich, Du bekamst mich
Ich erzwinge mehr Kraft für als Schwerkraft
Es ist Physik, da ist keine Flucht

Liebe, mein Ziel ist gerade & wahr
Armors Pfeil ist nur für Dich
Ich gerade streichte mein Fußnägel für Dich
Ich tat es nur den anderen Tag

Liebe, oh Liebe
Ich muß sagen Dir wie Ich fühle über Dich
Grund Ich, oh Ich, kann nicht gehen ein Minute ohne Deine Liebe
Mögen ein Satellit
Ich bin in Orbit all den weg überall Du
Und Ich würde fallen aus in die Nacht
Kann nicht gehen eine Minute ohne Deine Liebe

Liebe, oh Liebe
Ich muß sagen Dir wie Ich fühle über Dich
Grund Ich, oh Ich, kann nicht gehen ein Minute ohne Deine Liebe

- Geht zwar nur ums Ficken, aber irgendwie ist der Text total fürn Arsch. Und so ein Müll ist auf Platz 1 - oder gibts da noch ein Video, in dem sie sich nackig macht...?

30.3.10

Blind Side nochmal


gefunden von Bene
Sicherlich nicht rundum gelungen, aber was will man bei so einer schlechten Vorlage auch machen...?

29.3.10

Witz des Tages

Frage es und sie werden kommen!



Wer den Film errät, der hier gemeint ist, gewinnt ein heißes Date mit Dirt Diggler.
Teilnahme über die üblichen Kanäle.

Auch Bettler haben ihren Stolz

Am Samstag stand ich mit einer Gruppe Touris am Fernsehturm (reingehen kam für 10,50€ pro Person nicht in Frage), als die Schurkenkinder mit ihren mehrsprachigen Bettelkärtchen wie Krähen über den Platz herfielen. Ich bereitete mich also vor, in 3 Sprachen "Verpiß Dich, Du Drecksbalg!" zu brüllen und holte schon tief Luft - aber das Rotzgör lief ohne uns eines Blickes zu würdigen vorbei und bettelte bei der nächsten Gruppe. What the fuck?! Normalerweise mußte die mit dem Besen wegprügeln und jetzt wirste ignoriert? Ich war drauf und dran, ihr hinterherzulaufen und zu fragen was das soll, habe mich aber in letzter Sekunde eines besseren besonnen, da es schließlich auch eine neue Form der psychologischen Kriegsbettelei hätte sein können. So bin ich vielleicht einer Falle entkommen, aber keinen Deut schlauer, was die Aktion sollte. Vielleicht schreibe ich mal eine Beschwerde an den Zentralrat der Zigeuner; ich bezweifle aber, daß der meine aus der Aktion resultierende Rechnung vom Psychiater bezahlen will:

Zum Greenberg-Test bei der Film-Community moviepilot

26.3.10

Brooklyn's Finest


Antoine Fuqua versucht Robert Altmann und erzählt die Geschichten von 3 unterschiedlichen Polizisten in unterschiedlichen Situationen, die sich am Ende irgendwie über den Weg laufen. Das tut er ruhig, ohne allzu viele Schußwechsel und relativ sperrig. "Brooklyn's Finest" beginnt mit der Exekution eines Kriminellen durch einen Polizisten, der sich anschließend mit einer Tüte voller Geld aus dem Staub macht, und er bleibt auch die restlichen 125 Minuten unbequem - der Zynismus tropft die gesamte Laufzeit aus jeder Pore. Daß die Ordnungshüter alle mehr oder weniger falsche Entscheidungen treffen, korrupt sind oder versuchen, ihre Fehler unter den Teppich zu kehren, ist womöglich relativ einseitig konstruiert; es gibt keinen weißen Ritter, der das entstandene Unrecht wieder gutmacht, keine positive Figur, die dem Zuschauer zur Identifikation dient. Und trotzdem, oder vielleicht deswegen, ist der Film ambivalenter und reifer als der dröge "Training Day"; die Charaktere mögen dabei zwar am Reißbrett entstanden sein, sie sind in ihren Beweggründen und ihrer Korrumpiertheit aber wesentlich realistischer und glaubhafter als die nicht enden wollende Flut an wahren Actionhelden, mit denen uns Hollywood regelmäßig zuwirft. Polizisten sind auch nur Menschen, und Menschen sind meistens nicht gut.
Oder würde hier jemand nicht das Bündel Geld einstecken, das bei den toten Drogendealern auf dem Tisch liegt?

25.3.10

HAST DU N PROBLEM?

Ich sitze in der Tram.
Sie ist voll.
Ein Mann steigt ein.
Er lehnt sich an die Fahrertür.
Ein Klopfen ertönt aus der Fahrerkabine.
Der Mann dreht sich um und kuckt.
Nichts passiert.
Der Mann lehnt sich wieder an die Fahrertür.
Der Fahrer öffnet und schließt die Tür in rascher Sequenz.
Der Mann ist irritiert.
"Was soll denn das?" -
"Kannst Du nicht lesen?" antwortet der Fahrer und zeigt auf ein Schild "Fahrertür bitte freihalten".
"Bist Du bescheuert?" fragt der Mann und stellt sich woanders hin.
Beim Aussteigen verabschiedet er sich herzlich.
Ein Pärchen steigt ein.
Sie lehnt sich an die Fahrertür, während er sie befummelt.
Der Fahrer klopft.
Beide schauen.
Nichts passiert.
Sie fummeln weiter.
Der Fahrer klopft nochmal.
Der 1,85m große Freund mit der Figur eines russischen Hammerwerfers klopft zurück.
"HAST DU N PROBLEM?!"
Der Fahrer hat kein Problem.
Sie fummeln weiter.
Der Fahrer klopft nicht mehr.
Ich bin amüsiert.

24.3.10

Doctor. Doctor. Doctor. Doctor.Doctor. Doctor. Doctor. Doctor. Doctor. Doctor. Doctor. Doctor.

Heimlich still und leise hat Warner in den USA "Spies Like Us" auf Blu-ray veröffentlicht - im Doppelpack mit "Funny Farm". Das Bild ist nicht berauschend, aber beide Filme liegen hier erstmalig im Originalformat vor und verfügen über eine Stereospur. Das alleine dürfte für ein Upgrade der mehr als beschissenen DVDs reichen. Extras gibts aber leider keine.


23.3.10

Das Recht auf Vergewaltigung

Gerade in der Redaktionssitzung:
Alfons: Heute gibts zwei Ereignisse: Booker und der Kammerdiener von Adolf Hitler haben Geburtstag. Welchen nehmen wir für unsere Happy Birthday Rubrik?
Dirt Diggler: Ich weiß nicht, sind Nazis noch komisch? Ist das Thema nicht langsam durch?
Brian Fantana: Apropos Nazis: Machen wir eigentlich was zum Kachelmann?
Alfons: Wieso, ist der tot?
Dirt Diggler: Nee, der hat doch seine Alte geknallt, und dafür wurde er jetzt verhaftet.
Alfons: Wie jetzt? Hat er sie dabei erwürgt und das auf Video aufgenommen?
Brian Fantana: Nein, aber irgendwer hat Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet.
Alfons: Watt? In einer Beziehung gibts Vergewaltigung? Wie lächerlich ist das denn?
Dirt Diggler: Total lächerlich, eigentlich biste jedes Mal mit einem Bein im Knast, sowie Du eine Frau betrittst.
Alfons: Und warum wird dann nur er angezeigt und nicht alle Männer?
Brian Fantana: Na ja, sie hatten wohl Streit, und dann hat er sie vergewaltigt.
Alfons: Kenn ich, heißt bei mir Versöhnungssex. Und was sollen wir jetzt mit dem Thema machen? Eine Kampagne "Männer aller Länder vereinigt Euch?"
Brian Fantana: Eigentlich dachte ich eher daran, daß wir uns mal auf die Seite der Frau stellen.
Dirt Diggler: Wer hat Dir denn ins Gehirn geschissen?
Brian Fantana: Nun ja, viele Leser könnten den Eindruck haben, daß wir Misogynie propagieren.
Alfons: Wie sollten sie denn darauf kommen?
Brian Fantana: Zum Beispiel, benutzt Du öfter das Wort "Fotze" wenn es um die Betitelung bestimmter Frauen geht.
Alfons: Ja, aber das mache ich doch nur bei den Frauen, die es nicht besser verdienen! Was paßt denn z.B. besser zu Hilary Swank als das Wort "Fotze"? Vulva?
Dirt Diggler: Nee, Vulva sollte man auch nicht verwenden, bevor die fanatischen Wikipedia Kritiker sich wieder beruhigt haben.
Brian Fantana: Und die meisten Frauen denken, daß keine Frau es verdient, als "Fotze" oder "Vulva" bezeichnet zu werden.
Alfons: Aha. Warum sagt mir das keiner. Ich brauche mehr Details! Wir sollen jetzt also schreiben, daß Kachelmann ein Arschloch ist und kastriert werden sollte, weil er Sex mit seiner Freundin hatte?
Brian Fantana: ...eher, weil er seine Freundin vergewaltigt hat.
Alfons: Ich verstehe es immer noch nicht. Weil ich Fotze sage, bin ich Frauenfeind und soll jetzt was gegen Kachelmann sagen, um das wieder auszugleichen?
Brian Fantana: Es wäre zumindest ein Schritt in die richtige Richtung.
Dirt Diggler: Es ist doch aber noch nicht einmal bewiesen, daß Kachelmann die Muschi wirklich vergewaltigt hat, zumindest streitet er die Vorwürfe ab. Und wenn wir ihn jetzt verteufeln, und er entpuppt sich als unschuldig, wie stehen wir denn dann da?
Brian Fantana: Als Arschlöcher, wie immer, aber dafür mit mehr weiblichen Lesern.
Alfons: Ich soll also ein ganze Randgruppe nicht mehr beleidigen, damit die zu unserem Leser wird?
Brian Fantana: Das ist der Plan.
Dirt Diggler: Ich schreibe jetzt aber nicht über Barbies und Schuhe!
Alfons: Und dafür soll ich meine Ideale verraten?
Brian Fantana: Du verrätst Deine Ideale schon für einen Pfannkuchen oder irgendeinen materiellen Vorteil, warum also nicht dafür?
Alfons: Stimmt. Und mir bleiben ja immer noch die Neger und Mongos.

Jörg Kachelmann ist ein Arschloch und gehört kastriert.

- Reicht das?
Brian Fantana: Ich dachte eigentlich noch an ein hübsches Bild zu einer seiner letzten Kampagnen.
Alfons: Ja ja, mach mal...

Alfons: So richtig originell sieht das aber nicht aus...
Brian Fantana: Wir müssen es mit der Sympathie ja nicht gleich übertreiben.

Those were the days my friend

In einer Zeit lange vor CSI gab es mal eine Krimiserie über eine Einheit bei der Polizei, in der sich Polizisten als Schüler ausgaben, um gegen Jugendkriminalität vorzugehen. Klingt nach Müll, war also erfolgreich und brachte zwei grandiose Mädchenschwärme hervor. Und während einer alles versuchte, um aus der Serie rauszukommen, ließ sich der andere Honig ums Maul schmieren und wurde der Star seiner eigenen Show. "Booker" lief vor der Absetzung eine Staffel, und Richard Grieco landete in der Fernsehhölle, während Johnny Depp sich von "21 Jump Street" lösen konnte und fortan im Kino unterwegs war. Heute wird Grieco 45 Jahre alt und blickt wohl wehmütig auf seine Karriere als Jugendidol zurück, die neben "Booker" und "Teen Agent" nichts weiter vorzuweisen hat.
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Richard Grieco.


22.3.10

Deutsche sind die besseren Behinderten

War ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen deutschen Kloppis und russischen einarmigen Banditen, aber mit 13 gewonnenen Goldmedaillen sind die deutschen Paralympioniken nun nicht nur die besten Behinderten der Welt, sondern auch viel besser als ihre gesunden Kollegen. Damit ist die Operation "Arisierung der Behinderten" erfolgreich abgeschlossen.


Für die Sommerspiele wurde mit Tourette bereits die Einführung einer neuen Disziplin angekündigt. Wir sind gespannt.

Aus dem Leben eines Arschlochs (Randnotiz #7)

Ein Kumpel brach sich letztens ein Bein; aus Angst wegen akuter Besoffenheit bei Glätte auszurutschen, bestellte er sich ein Taxi und stürzte beim Aussteigen 5m vor der Wohnungstür. Wir alle haben gelacht.
Nun kam er heute auf Krücken an, und Spaßvogel der ich bin, stellte ich die Krücken 25cm kürzer ein, während er auf dem Klo war - ich erhoffte mir dadurch eine komische Situation, die im besten Fall darin ausarten sollte, daß er lustig auf die Schnauze fällt. Man könnte mir jetzt mangelndes Einfühlungsvermögen oder den emotionalen Grad eines 5-jährigen nachsagen, und es wäre vermutlich nicht übertrieben; ich lache gerne über Leute die sich aufs Maul packen - es kam aber anders:
Als er sich verabschiedete, packte er sich die Krücken unter den Arm und humpelte von dannen - er müsse üben, das Bein wieder zu belasten. So einfach kann man mir den Spaß verderben; was ein Arschloch.

Btw, wir haben ja Frühling; nicht mehr lange, und der Sommer ist da - Hurra!

19.3.10

Romantic Comedies #9

Dear John


John tritt spitz wie Nachbars Lumpi den Heimaturlaub an und trifft auf Mary Jane Rottencrotch; nach zwei unvergeßlichen Wochen gehts aber wieder zurück zur Einheit, und weil er ein Idiot ist, verlängert er seine Dienstzeit nach dem 11. September, um es den Kamelfickern so richtig zu geben, statt dem Blondchen mit den großen Kulleraugen. Es wird sich zwar ewige Treue geschworen, aber während er in der Wüste eine Tasse Anti-Latte-Tee nach der anderen trinkt, heiratet sie eben mal schnell E.T.s Freund. Der stirbt dann Jahre später an Krebs, was sie zum Anlaß nimmt, sich John wieder an den Hals zu schmeißen. Er geht dann aber. Um später wieder zu kommen. Ende.
Lasse Halström hat mit "The Cider House" Rules den schönsten Kitsch der letzten 20 Jahre verfilmt, so daß das alles am Anfang gar nicht so schlecht aussieht. Allerdings hat Irving dort noch aus seinem eigenen großartigen Buch ein noch besseres Drehbuch rausgekitzelt, was hier leider nicht möglich war, da Nicholas Sparks höchstens als der halb verschimmelte Essensrest zwischen den Zähnen von John Irving herhalten kann. Dementspechend bekommen wir mit "Dear John" 105 Minuten übelsten Kitsch von der Stange geliefert, der für harte Masochisten wie Euren Alfons aber immer noch halbwegs erträglich ist. Das liegt nicht zuletzt auch an den Ken und Barbie:
Channing Tatum, seit "Fighting" einer meiner Lieblingsschauspieler, sieht wieder 2 Stunden so gequält aus, als müßter er permanent kacken, während man Amanda Seyfried irgendwann nur noch erwürgen möchte, was vor allem daran liegt, daß sie den Part der blöden Fotze so versiert verkörpert, daß man jederzeit glaubt, sie wäre wirklich eine blöde Fotze. Und Filme die solch eine emotionale Reaktion erreichen, können nicht total schlecht sein, oder...?
Was dem Film leider das Genick bricht, ist das inkonsequente Ende: nachdem John sich vorher noch einen Funken Männlichkeit bewahrt hat, muß es schließlich doch zum Happy End kommen, in dem beide sich glücklich in den Armen liegen - da hätte ich den Film lieber mit dem richtigen Ende gesehen, in dem John mal eben am Haus des frisch gebackenen Ehepaares vorbeifährt:
video

PS: Nach dem Film wurden Fragebögen von Kinowelt verteilt; was erwartet Ihr Euch davon? Schneidet Ihr den Film noch einmal um, wenn er schlecht abschneidet? Dann bitte die miserable Sexszene entfernen und mehr Kriech zeigen.
Danke.

18.3.10

Randnotiz #6

Gestern von einer deutschen Biathletin und Langläufern gehört, die bei den Paralympics gerade voll abräumt. An sich keine große Sache, da die Leistungsdichte bei solchem Randsport nicht sehr groß sein wird. Brauchst nur ein bisschen plemplem im Kopf sein und dann trittst Du gegen Einbeinige und Einarmige an. Die psychischen Voraussetzungen erfüllen wir bei Home of the Weird eigentlich auch, wir sind nur zu faul den vor Jahren beantragten Behindertenausweis vom Amt abzuholen. Denn es reicht noch nicht zum Status Schwerbehinderter und damit blieben für uns eh alle Türen zu den Vergünstigungen verschlossen. Ziemliche Diskriminierung, wie ich finde. Naja zurück zur Spastenolympiade: Da gewinnt also diese Magdalena Neuner der Behinderten Gold im Biathlon. Welche Behinderung beeinträchtigt sie nun? Richtig! Sie ist blind.

WHAT THE FUCK??????

EDIT: Auf die Lösung brachte mich so eben die Nachricht auf Spiegel Online:
"Schwere neue Vorwürfe gegen die katholische Kirche: In den Niederlanden sollen Geistliche regelmäßig Kinder einer Blindenschule misshandelt und sexuell missbraucht haben. Demnach vergingen sich die Täter sogar im Klassenraum an ihren Opfern - in Anwesenheit anderer Schüler."

Unwahrscheinlich, dass nur niederländische Geistliche Blinden mit ihrem Schwanz als Blindenstock aushelfen. Das ist ja alles ein und dieselbe geile Sippe. Somit bleibt nur eine mögliche Schlussfolgerung für die blinde Biathletin: Sie war auch in einer katholischen Blindenschule, wurde von Geistlichen vergewaltigt und ist damit Gott nähergekommen. Der lässt sie jetzt im Dunkeln sehen.

Orphan Special: Zweite Chance

Update:


Heute erscheint der Film "Orphan" im Handel, wodurch dem geneigten Leser erneut die Möglichkeit gegeben wird, sich Brian Fantanas und Dirt Digglers präpubertäres Gestammel anzuhören. Und da Dirt das letzte Mal seine Finger nicht im Zaum halten konnte und das Ding zensiert hat, biete ich hier die "Full Uncut" Version an, bei der dem Hörer erstmals in vollem Maße bewußt wird, was für sexuell gestörte Trolle sich hier tummeln. Wäre ich dabei gewesen, wäre es mir heute verdammt peinlich, aber als Außenstehender ist es mir total egal.

Original Post:

So ist das mit den Überraschungen: Auf einmal sind sie plötzlich da. Und so haben wir unsere besten Smokings rausgeholt, uns in Schale geschmissen und einen interessanten Drogencocktail gemixt (der auf jeden von uns unterschiedlich wirkte, muss man sagen), um einen exklusiven ORPHAN-Audiokommentar von erlesener Qualität zu produzieren. Das Ergebnis stellt alles in den Schatten und schreit geradezu nach einer neuen Oscar-Kategorie für Audiokommentare. Scheiße riecht, aber nun lässt sie sich auch hören. Ein großer Dank an unseren Mentor Rajko, der uns dies mit seinen Freikarten ermöglichte, und die neuste Kommunikationstechnik, dank derer wir im Kino eine Live-Konferenz schalten konnten.

Enjoy it

Edit Alfons: Tja, ich war ja leider nicht dabei, während Ihr Säcke Ringelpiez mit Anfassen spielen durftet, möchte aber noch ergänzen, daß man 2 Möglichkeiten hat, dieses Gourmet-Futter zu genießen.
  • Man schiebt die frisch erschienene DVD/Blu-ray in den Player und dreht den O-Ton ab, während man sich das Deppengesabbel anhört.
  • Man überspielt die Datei auf seinen MP3-Player, und geht ins Kino, wo man sich das Deppengesabbel mit Kopfhörern auf der großen Leinwand anhören kann.

Die zweite Variante ist natürlich die bessere; Home Of The Weird verdient sein eigenes Kino.

17.3.10

Happy St. Patrick’s Day

Randnotiz #5

Nach Gladiator und Joshua bin ich heute zum dritten Mal in meinem Leben im Kino eingeschlafen; zwar nur kurz, so daß ich nichts unwesentliches verpaßt habe, allerdings hätte ich auch nichts verpaßt, wenn ich den ganzen Film durchgeschlafen hätte. Aus Angst vor Haue von Rajko nenne ich den Titel lieber nicht, nur so viel:
Von der (ohnehin nicht guten) Romanvorlage bleibt nur der Rumpf der Charaktere übrig, die in einer seelenlosen Nummernrevue aneinandergereiht- und regelrecht verwurstet werden, und das obwohl eine öd-kitschige Rahmenhandlung dazuerfunden wurde, die alles wie aus einem Guß erscheinen lassen soll. Trotzdem aber wirkt es so, als hätte man nur eine Liste mit Namen abgearbeitet, die man unbedingt alle im Film haben wollte; Kaninchen: check, Tweedle-Dum/Dee: check, verrückter Hutmacher: check, usw, usf... Darüber hinaus wird auch vor typisch disneyesken tierischen Sidekicks zwecks zwanghafter Auflockerung nicht Halt gemacht, und wären da nicht die Bilder und die Musik, man würde sich fragen müssen, wer diesen Mist verbrochen hat. So könnte man nun denken, eine schlechte Burton-Kopie wollte mal üben; sein Herzblut steckt mit Sicherheit nicht darin. Der Film ist nicht vom Regisseur von "Batman Returns" oder "Big Fish", der Film ist vom Regisseur von "Planet of the Apes".

16.3.10

Gewinnspiel

Aufgrund des grandiosen Erfolgs der letzten Gewinnspiele, gibt es hier wieder mordsmäßige Preise zu gewinnen.
Die ersten 5, die 10 Unterschiede auf den Bildern entdecken, bekommen jeweils ein Home Of The Weird Überraschungspaket - und nein, in Pakete zu kacken behalten wir uns für Waisenkinder zu Weihnachten vor.
Ich will nicht zu viel verraten, aber Berlin wo schloß am Wochenede ist nich war.


-------------------
Wir haben eine Gewinnhotline eingerichtet: 0170/5385885 Keine 2,10 Euro/Minute-Abzocke, normaler Handy-Tarif. Heute schalten wir Leitung 1,2 und 42 frei. Dreifache Chance zum Durchkommen. Ruft an. 0170/5385885 und ein freundlicher Home-of-the-Weird-Mitarbeiter nimmt Eure Tipps entgegen und verfrachtet Euch in die Warteschleife der Registrierten. Ich würde mich an Eurer Stelle beeilen. Der Hot Buzzer könnte jeden Moment zuschlagen.

15.3.10

Am Freitag geht der Party los - bei der Dorf Tröttle


Ich bekomme ums Verrecken nicht raus, was "Berlin wo schloß am Wochenede ist nich war" bedeuten soll, man kann das aber als einen wirren Deutschversuch ein paar amerikanischer Pappnasen abtun, die es scheinbar nicht nötig hatten, trotz keiner Ahnung um Hilfe beim Posterdesign zu bitten. Ist auch nicht immer einfach, auf die Schnelle einen Deutschen zu finden, schließlich wurde "Ninja Assassin" in Berlin und Babelsberg gedreht.

13.3.10

Ein Neger namens Beethoven

The Blind Side


Hillbillies retten einen verlausten Köter von der Straße, und während sie versuchen, ihn stubenrein zu bekommen, gibt es viel zu lachen, zu weinen und zu seufzen.
Underdog Biographien sind immer toll, besonders wenn sie dabei die dunklen Seiten weglassen und nur den Sonnenschein zeigen - das läßt mehr Spielraum für die Kombinationsgabe des Zuschauers. Was man hier zwischen den Zeilen lesen kann: Gelangweilte Blondine holt sich ein neues Boytoy ins Haus, der es ihr mal so richtig besorgt, zum Dank schmiert sie seine Lehrer, damit er aufs College gehen kann, und er ist so undankbar, daß er es hinter ihrem Rücken mit ihrer Tochter treibt, während ihr Sohn dabei zuschaut.
Und nebenbei sehen wir die Verwandlung einer Raupe (Neger) in einen Schmetterling (Weißer). Wenn man die Frauen und den Sport aus der Gleichung nimmt, könnte das also auch die Lebensgeschichte von Michael Jackson sein.
Und der Oscar für die schlechteste Matthew McConaughey Parodie geht an...Sandra Bullock!
"Dear academy, I've been in the business for a long time and had to come a long way before realizing that you prefer the story of the negro underdog gone white to be told from the perspective of a white redneck. So if it has to be, I gladly play a dumb republican NRA bitch to be taken seriously in Hollywood and to get this golden pile of shit I'm holding in my hands right now. And now that I know what makes you wet, dear academy, prepare for a lot more cuntiness to come. No more Mrs. Nice Gal! Thank you."


video
Clip Eingentum von Fox

12.3.10

Mit Zombies zur totalen Apokalypse


Eigentlich sollten an dieser Stelle ein paar Worte zu Sandra Bullocks Oscarleistung stehen, dieses kleine Spiel hat mir aber so viel Zeit geraubt, daß ich das nun nicht mehr schaffe. Laßt den Virus los und Städte in Schutt und Asche, verbessert den Virus aus und vernichtet ganze Kontinente, zieht Euch Superzombies ran und rottet die Menschheit aus. Viel Spaß.

11.3.10

Aus dem Leben eines Arschlochs (Randnotiz #4)


Ich will meine Mutter anrufen, scrolle also im Telefonbuch zu "Mama" und wähle. Es klingelt, es wird abgenommen und meine Oma meldet sich. Scheiße, eine Nummer zu weit gescrollt und verwählt. Während ich überlege, was ich nun tue, wiederholt sich am anderen Ende der Leitung das Hallo-Gebrülle. Wenn ich mich zu erkennen gebe, muß ich erklären, daß ich ich gar nichts von ihr will und mich anschließend dafür rechtfertigen, daß ich nie anrufe oder vorbeikomme. Die Nummer wird nicht übertragen, also warte ich schweigend; im Hintergrund höre ich Opa meckern. Irgendwann legt sie entnervt auf.
Es waren verdammt lange 30 Sekunden.

10.3.10

Randnotiz #3

Mir war heute langweilig, da dachte ich mir "Hältste Dir mal ne Knarre an den Schädel und schaust was passiert." Leider kam mir dabei so ein dummer Wichser in die Quere. Fuck you, Dawson!
video
Clip Eigentum von NBC

9.3.10

"I'm intelligent, what do you want from me?"

Paul Thomas läßt eine Dame für eine Rolle in Vivids Remake von "Deep Throat" vorsprechen. Daß sie die Titeltätigkeit ausüben kann, hat sie vorher schon eindrucksvoll bewiesen, aber wie sieht es mit ihrem Schauspiel aus..?
video
Clip Eigentum von World of Wonder/Showtime
Das Drehbuch stammt natürlich von Paul Thomas himself, und Vivid Chef Steve Hirsch hat dazu eine ähnliche Meinung wie die Diva: "This is one of the stupidest scripts I've read in my entire life."
Ich will nicht zuviel verraten, aber die Dame wird trotzdem für den Film engagiert, um dann nach keinem halben Tag vom Set geschmissen zu werden.Welch Überraschung.
Damit sind übrigens Titten und Arsch der Umfrage in einem Rutsch abgehakt.

8.3.10

Romantic Comedies #8

Tenure


Charlie ist Englischprofessor an einem Hinterhofcollege und will unbedingt die Festanstellung auf Lebenszeit haben. Kurz vor der Entscheidung wird allerdings die neue Professorin Elaine (Gretchen Mol) eingestellt, die einen wesentlich besseren Ruf hat und mit ihm um die gleiche Stelle buhlt. Charlies bester Kumpel Jay sieht nur einen Ausweg: einen Kleinkrieg mit Elaine anzufangen und dabei keine Möglichkeit auszulassen, sie zu diffamieren. Charlie sieht das zwar anders, da Elaine einfach zu nett ist, aber Jay ist ein Dickkopf - ein Dickkopf mit vielen Ideen.
Tenure hat die Bezeichnung "romantische Komödie" verdient; er ist nämlich wirklich eine Komödie, die ihren Humor vor allem aus der Melancholie Wilsons und den Holzhammerkalauern Koechners zieht - eine gewagte Kombination, die unerwartet gut harmoniert. Charlies Begegnungen mit Frauen, Kollegen oder der Familie wirken grotesk aber nie künstlich aufgesetzt und auch Jays dämliche Aktionen oder seine Jagd nach dem Yeti sind trotz ihrer Überzeichnung noch glaubhaft und nachvollziehbar. Die Romanze zwischen Charlie und Elaine ist gerade am Aufblühen und es endet, wenn andere Geschichten erst anfangen: vor dem ersten Kuß. Es geht hier viel mehr um das Kennenlernen, das miteinander vertraut werden, um Freundschaft, Verzicht und Selbstfindung. Dabei wird nicht vor blumiger Sprache zurückgeschreckt, ohne aber in die Fäkalwelt eines Kevin Smith abzudriften; dafür ist Tenure zu reif.
Manch einem mag das als eine zu halbgare Mischung erscheinen, aber dem offenen Geist dürfte dieser kleine Film mehr als gefallen.


Und natürlich, haben wir es geschafft, auch hierfür ein erweitertes Ende aufzutreiben. Es zeigt Charlie und Elaine, die zwecks eines Dates gerade das Haus verlassen und...aber seht selbst:
video

6.3.10

Knallharter seriöser Journalismus

Oscar 2010 - Die Gewinner


Da Brian Fantana als Undercover Reporter nicht allzu viel taugt, habe ich mich persönlich in den korrupten Sumpf begeben und mit allen Academy Mitgliedern gevögelt. Es war nicht leicht, da einige von ihnen unersättlich waren, aber dafür habe ich 2 Tage vorher eine Liste der Gewinner bekommen. Alfons, die männliche Hure, die sich für seine Leser prostituiert.
Aber was rede ich noch, hier ist sie, die Liste mit der Ihr jedes Tippspiel gewinnt:

Bester Film

  • The Hurt Locker


    Hauptdarsteller

  • Matt Czuchry - I Hope They Serve Beer In Hell


    Nebendarsteller

  • Christoph Waltz - Inglourious Basterds

    Hauptdarstellerin

  • Diora Baird - Stan Helsing

    Nebendarstellerin

  • Saoirse Ronan - The Lovely Bones

    Animated Feature

  • Avatar

    Art Direction

  • Ink

    Kamera

  • Gamer

    Kostüme

  • Brüno

    Regie

  • Dito Montiel - Fighting

    Schnitt

  • Crank 2 - High Voltage

    Fremdsprachiger Film

  • Männersache

    Makeup

  • Avatar

    Musik

  • Giacchino - Star Trek

    Song

  • Terminator - DuDumDumDuDum

    Soundmix

  • Whatever Works

    Effekte

  • G.I. Joe

    Drehbuch (adaptiert)

  • Transformers - Revenge Of The Fallen

    Drehbuch (original)

  • G-Force
  • 5.3.10

    Die wirklich allerletzte Legion

    Legion

    Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, dass sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.


    Da stehen sie nun deppert in der Wüste und haben keine Ahnung, was da abgeht: gerade erst hat eine nette alte Dame Papa in den Hals gebissen und Mama als Fotze bezeichnet, und keine fünf Minuten später steht Erzengel Michael mit einem Haufen Knarren im Gepäck auf der Matte, um den neuen Messias zu beschützen. Das ist nicht gerade einfach - immerhin hat Gott persönlich die Apokalypse befohlen...
    Es grenzt schon an ein biblisches Wunder, daß hier alle Schauspieler ihre Dialoge aufsagen können, ohne dabei ständig laut loszulachen, aber vermutlich war es ihnen aufgrund der Bezahlung egal (Bettany, Dutton, Gibson), sie waren zu besoffen (Quaid) oder einfach nur zu doof (Black, PalIcki), um zu erkennen daß sie sich damit der absoluten Lächerlichkeit preisgeben.
    Legion ist der lustigste Film seit Knowing, der homoerotischste Film seit 300 und der größte Trash seit Uwe Boll. Doofe Handlung, schlechte One-Liner und ein Engel, der mit einer MG in jeder Hand auf alles ballert was sich bewegt - eine solch cineastische Meisterleistung durften wir nicht mehr auf der Leinwand erleben, seit Arnie vor über einem Jahrzehnt mit ner Knarre gegen den Teufel antrat.
    Somit gibt es endlich mal wieder eine Granate der unfreiwilligen Komik im Kino zu sehen, und den sollte man sich nicht entgehen lassen, denn so schnell wird den Film keiner vom Trash-Thron stoßen.
    Ps: Obwohl der Film auf der Tittenskala eine 0/10 bekommt, sollte man Willa Holland positiv erwähnen, die bei O.C. schon gezeigt hat, daß mal ein heißes Ding aus ihr werden wird. Dürfte allerdings die wenigsten hier interessieren, da sie inzwischen legal ist.
    Pps: Vor dem Film lief ein Trailer, der gute Chancen hat, Gurke des Jahres zu werden:

    4.3.10

    Quickies



    Обитаемый остров
    Völlig mißlungene Verfilmung des brillanten Buches, die es schafft trotz handlungstreuer Adaption völlig am Thema vorbei zu gehen. Aus dem subtilen Humor wird grimassaler Klamauk, aus einer von Atomkriegen gezeichneten grauen Welt wird eine billige Blade Runner Kulisse und Schauspieler werden durch dauergrinsende Nichtskönner ersetzt.
    Das Endergebnis wirkt wie eine mißglückte Hitchhiker's Guide Parodie - damit hat man den Strugazkis keinen Gefallen getan.

    Saw VI
    Solange den Leuten nicht die Ideen für perverse, menschenverachtende Folterwerkzeuge ausgehen, solange kann man auch damit rechnen, daß jedes Jahr ein neuer SAW Teil das Licht der Welt erblicken wird. Nun weiß man nach 5 Teilen gar nicht mehr so richtig, was man dazu noch Neues sagen kann - die Handlung ist immer noch stark überkonstruiert, die Filme sind immer noch dämlich und man kann doch nicht aufhören zuzuschauen. Eine Filmreihe für alle, die gerne bei Autounfällen zusehen, um hinterher mit einem Stöckchen die Leichen zu pieksen.

    Brüno
    Nach keinerlei Erwartungen überrascht Brüno doch positiv; im Gegensatz zu Borat, der als stinkender Hinterwäldler mit offenen Armen empfangen wurde, hat man für Brüno von Anfang an nur offenen Haß übrig, wodurch die Wirkung doch ein wenig anders ist. Das Lachen bleibt hier eher im Halse stecken, weil gar nicht erst versucht wird, sich zu verstellen und höflich zu sein - ist schließlich nur ein Homo.
    Vieles wirkt/ist manipuliert, worauf im Audiokommentar auch eingegangen wird, trotzdem ist der Film unheimlich komisch, weil Cohen sich nie aus der Fassung bringen läßt und seine Rolle konsequent durchzieht, auch wenn er sich dadurch mehr als einmal in Gefahr begibt.

    Tony
    Am Anfang wird Mitleid geschürt; Tony ist einsam, hat keine Freunde, wirkt unsicher und durch sein zurückhaltendes Auftreten wie das Musterbeispiel eines Kinderfickers.
    Somit ist es nicht verwunderlich, daß die Nachbarschaft genau ihn im Visier hat, nachdem plötzlich ein Junge verschwindet.
    Für Tonys Handlungen gibt es keine sichtbare Motivation und keine Erklärung, sein Charakter wird nur ansatzweise durch seine Interaktion mit anderen durchleuchtet, wodurch dem Zuschauer ein mulmiges Bauchgefühl beschert wird, da oft Mitleid und Mißtrauen kollidieren.
    "Tony" ist kurz, komisch, traurig und fesselnd, da stört es weniger, daß die Handlung an manchen Stellen unglaubwürdig konstruiert wirkt.

    City Of Ember
    Kinderabenteuerfilm, der statt auf gute Computereffekte lieber auf spannende Atmosphäre setzt. Dabei erinnert er in seinem Schnitzeljagdcharakter stark an die Goonies, setzt aber wenig bis gar nicht auf deren Humor, was ihn wesentlich düsterer erscheinen läßt. Dazu trägt noch der Punkt bei, daß keine Erklärung geliefert wird, und man über die Hintergründe komplett im Dunkeln gelassen wird, was für ein Walden Media Produkt relativ untypisch ist, da es dem Zuschauer wesentlich mehr Eigeninitiative abverlangt.

    Carriers
    Ein postapokalyptischer Film, der die Klaustrophobie einer weiten leeren Welt einfängt, und dessen beklemmendste Momente in den letzten Botschaften einer untergegangenen Zivilisation zu finden sind, die sich eher beiläufig durch den Film ziehen. "Carriers" hat wenig mit "Dawn of the Dead"- und vor allem nichts mit Zombies zu tun, sondern erinnert in seinen größten Momentan stark an Murphys Klassiker "Quiet Earth".

    Perfect Life
    Wieder so ein Mindfuckfilm, der mit schnellen Schnitten durch verschiedene Erzählperspektiven eilt, und am Ende mit einem blassen Plottwist aufwartet, der einmal mehr lehrt, daß der Weg das Ziel ist. Und da er nicht steinig ist, läuft er sich bequem und angenehm.

    Night Of The Creeps
    Herrlicher 80er Horrorquatsch mit einem launigen Tom Atkins
    "The good news is your dates are here." -
    "What's the bad news?" -
    "They're dead."

    The Running Man
    Der Film ist unheimlich gealtert und einer der Titel, die wirklich mal ein Remake vertragen könnten, da eine adäquate Umsetzung des Buches immer noch aussteht.
    Macht als Schwarzenegger Vehikel aber immer noch halbwegs Laune, auch wenn nicht mehr alle seiner Sprüche zünden. Irgendwie erstaunlich ist vor allem, daß sich bisher noch niemand getraut hat, das Showformat wirklich mal zu bringen - scheiß Menschenrechtler.

    Day of the Triffids (2009)
    Eine BBC-Miniserie, die sich ziemlich viel Schelte gefallen lassen mußte, was bis 10 Minuten vor dem Ende aber nicht nachvollziehbar ist. Hier wird auf Endzeitdrama gesetzt statt auf Endzeitaction, aber vielleicht wurde das Thema der Killerblumen für viele auch zu ernst angepackt, statt mit der nötigen Priese Trash. Vergleichsmöglichkeiten fehlen mir in dem Fall aber, da ich das Buch nicht gelesen habe und die erste Verfilmung hier noch eingeschweißt rumliegt, seit ich sie vor Jahren mal für 2€ auf dem Wühltisch entdeckt habe.

    Randnotiz #2

    Sitze im Bus.
    Der Bus hält an.
    Die Tür öffnet sich.
    "Nehmen Sie mich bis zum Kutschi mit?" -
    "Nein!"
    Tür zu, Bus fährt los und läßt einen Mann mit offenem Mund zurück.
    War amüsiert.

    2.3.10

    Ein wenig Anstand ist noch da

    Liebe Studierende,

    wie ihr sicherlich den Medien entnommen habt, hat die S-Bahn Berlin GmbH aufgrund des anhaltenden Verkehrschaos' im vergangenen Jahr eine Entschädigungszahlung für den Monat Dezember 2009 zugesagt. Gemeinsam haben der AStA FU, die Freie Universität Berlin und die S-Bahn folgendes Verfahren vereinbart:

    Wer sich zum Sommersemester 2010 rückmeldet und im Dezember 2009 Inhaber/in eines Semestertickets war, erhält mit den Semesterunterlagen zum Sommersemester 2010 einen personalisierten Verrechnungsscheck über 26,42 EUR
    (1/6 des Semesterticketpreises ohne Sozialfonds).


    Den Monat Dezember geschenkt, obwohl Bus, Tram und U-Bahn wie gewohnt verkehrten, und der Ring auch nur geringe Störungen zu verzeichnen hatte - das ist mehr als fair. Braucht Die Bahn momentan gute Presse, um von dem S-Bahn Debakel abzulenken? Sollen wir durch die 26,42 € verdrängen, daß der Regelverkehr erst 2011 wieder gewährleistet sein wird? - Wer weiß, es hätte aber auch anders laufen können; ich erinnere da z.B. an den BVG Streik von 2008, bei dem über 2 Monate lang kein Bus, keine Tram und keine U-Bahn fuhr; was hat die BVG damals getan, um sich bei den stehen gelassenen Studenten zu entschuldigen? - Nichts, und deswegen ist jeder rückerstattete Euro ein Euro mehr als man erwartet hätte.
    Danke S-Bahn Berlin GmbH

    Und für alle, die sich jetzt hier durch 3 Sätze ohne Bilder quälen mußten, gibts hier auch eine kleine Entschädigung.

    Brian Fantana Undercover #3: Commercial Breakdown

    Nachdem Brian Fantana es bisher nicht so richtig gebacken bekommen hat, echte Skandale aufzudecken, sahen wir keine andere Möglichkeit, als ihn an die frische Luft zu setzen. Im Angesicht seiner zerbrochenen Existenz hatte er aber eine letzte Idee: Er würde für einen Teleshoppingsender einen Werbespot drehen, den wir dann hier gegen Kohle zeigen sollten. "Wir tun unseren Lesern doch keine Werbung an", war meine erste Reaktion. Sieht beschissen aus, und paßt auch meistens nicht ins Gesamtbild des Blogs. "Nein, nein", antwortete Brian, "wir verkaufen das als eine meiner Undercover Geschichten, und setzten voll auf den Sensationsjournalismus der Regenbogenpresse. Und bei jedem verkauften Produkt bekommen wir Prozente. 'Story mit Herz meets Capitalism'."
    Als ich die Summe sah, die Brian Fantana geboten wurde, war ich sofort einverstanden; davon konnte man immerhin ein Wochenende durchsaufen. Und so wie erst einmal die Gewinnbeteiligung beginnen würde, müßte keiner von uns je wieder arbeiten.
    Also Leute, kauft den Scheiß, damit wir uns weiter die Sonne auf denBauch scheinen lassen können.

    video
    Clip Eigentum von HBO

    1.3.10

    Großtat im Land der Dichter und Denker

    Meine Mutter, die auch gleichzeitig meine Schwester und Oma ist, ist ein riesiger Fußballfan. Wenn sie nicht gerade die Hamburger Philharmoniker dirigiert, feuert sie leidenschaftlich unsere brasilianischen X-Beiner an. Nun steht im Sommer ja bald die WM auf dem Aids-Kontinent an und da gilt es auch wieder die Welt mit so einem richtig schmissigen Song wie von den Sportfreunden Stiller, Oliver Pocher oder Revolverheld zu beschenken. Da lässt sich Sigrid natürlich nicht lumpen.

    Opas Pimmeldreher

  • wer fickt mit mir meine kleine tochter
    Ich überlege zum ersten Mal, hier die Kommentarfunktion zu deaktivieren, um die "Hier! Ich!" Schreie einzudämmen.
  • porno kaken pissen frauen
  • sexmithunden
  • besoffen vaginal und anal vergewaltigt
  • wer braucht eine fickende hausfrauen geschichten
    Hier! Ich!
  • robin hood porno free
  • pädotest
  • sexgeschichten story lehrerin hure klasse rape
  • zwerge omas porno free
  • frau fickt mit drei negern
    Gleich 3?
  • www.knabenporno.com
  • unrasierte mösen filme
  • onenightstand vollgespritzt blogspot
  • kleine knaben sexgeschichten
  • ich suche filme scheißen und ficken in einen ist zum downloaden
  • omas saftfotze
  • elisabeth fickgeschichten gratis
  • oma wird gebums
  • schwulen schwäntz
  • kids brutal gefickt freeporn
  • geile junge negermädchen ficken in berlin
  • hunde fick im trickfilm porn
  • sexgeschichten einer 10 jährigen
  • kleine steife pimmel youporn
  • shemales mit doppelpenis
  • batmann werbespiel
  • erektion-beim-katheterlegen
  • free pisse scheisse porno
  • www.granny fickt jüngling,youporn.de
  • guido westerwelle frisch arschgefickt
    Guido ist nicht passiv, dazu wird er in der Politik schon zu doll gefickt. Zuhause fickt er selbst.
  • free orn woh freun von pferden ge fickt werden
    Wieder mit den Hoden getippt, Paul?
  • best of cassandra mmv porno rapidshare
  • sexgeschichten darmspülung
    Gibts was geileres als ne Darmspülung?
  • wir konnten sie unter obiger anschrift gez
  • pornotitel blasphemie
  • fühle mich auch bei meiner frau als mädchenficker
    So eng oder so kleine Titten?
  • gymnastin fickt türrahmen
    Ich weiß immer noch nicht, wie man einen Türrahmen fickt.
  • von hunden und pferden gefickte weiber
  • doku vom 22.2.10 über pornodarstellerin
  • geile fickgeschichten mit kindern
  • sexgeschichten lehrerin simone schmidt
  • in die hose geschissen free porn
  • alte geile frauen in trauer
    Jaaaaaa, alt, fett, geil und heulend - so muß das sein!
  • big andy beim wichsen filme
  • pool kacken
    Also pissen kann ich ja nachvollziehen, aber kacken?
  • freund blase ethymologie
    Kommt hier her
  • metropolis geballter digitalkraft
  • rs hörbuch strugatzki
  • free porn scheissen frauen zusehen
  • nude cock wotan wilke moehring
  • pissgeschichten mit kindern
  • www.kastrierteknabengeschichten.com
  • krekel ghost of sherwood
  • sexgeschichte mit meiner 15 schwester
  • pprno.en
  • kastration sexgeschichten
  • kokain fickvideo
  • wo kann mann latex vakuumbett testen
    Im Latexvakuumbettengeschäft
  • kaviarschwein.
  • galileo mystery die legende der päpstin hörbuch kostenlos
  • www.omma.fik.nefen.de.
  • sexgeschichten meine freundin zeigt meiner mutter wie man fickt und oma kam dazu
  • wookie groomer star wars review
  • leseprobe: gefickte ehefrau
  • wann wurde familie immerscharf gefilmt
    1996
  • alte omas die sich in stiefel ficken lassen
    Wie bitte?
  • westerwelle arschgefickt
  • opas pimmeldreher
    Den Trick möchte ich aber auch wissen
  • versiffte votzen
  • gez andernfalls begehen sie eine ordnungswidrigkeit, die mit einem bußgeld
  • www,neffe,sieht,nackte,geile,muschi,der,tannte,com,de
  • natalie norton nude blogspot
  • lautner butler wichsvorlage
  • julia vater sperma fickte
  • hilfsmittel für frauen zum stehpinkeln
    Heißt Urinella
  • figging sexgeschichten
    Ui, hat sich inzwischen auch im Tal der Ahnungslosen rumgesprochen, wofür das Internet gut ist?
  • suche neger zum ficken
    Tun wir das nicht alle?
  • frauen kacken riesenwurst
    Mann, mach Sachen! Was ist denn riesig bei ner Kackwurst? 1 Meter?
  • is there dirtyness in the movie zombieland
    Why, wanna clean it? it's spelled 'dirtiness' btw.
  • warum wichsen sich 10jahrige jungs
    weils geil ist
  • penisschelle bundeswehr
    Gehört zur Grundausstattung und wird neben dem Nato BH in der Brusttasche getragen. Die Geilheit kann einen schließlich überall packen.