30.1.12

Wir. Dienen. Deutschtland.



Der. Spricht. Nicht. Hölzern. Abgehakt. Nein. Beim. Bund. Kommt. Einfach. Nach. Jedem. Wort. Ein. Punkt. Letzlich. Aber. Nicht. Ganz. So. Cool. Wie. Der. Spot. Mit. Den. Vielen. Explosionen.

27.1.12

Und wenn wir cruisen... #2

Neulich haben wir Euch gezeigt, wie es aussieht, wenn Alfons und ich durch die City düsen. Was wir Euch vorenthielten: dies war eine Exklusivszene aus "Drive". In der Uncut-Fassung haben Alfons und ich weitere Szenen. Alfons spielt einen schmierigen Italoamerikaner, dem die Plauze aufgeschlitzt wird, und meine Wenigkeit diente in einer Sexszene als Schwanzdouble für Ryan Gosling.

[Spoiler könnten eventuell wahrscheinlich möglich sein]

Trick 18: Der Basketball

26.1.12

Alfons und Tina privat

Brian Fantana hat mir, nachdem sein Versteck in Alfons' Bad enttarnt wurde, nun dieses dokumentarische Material aus dem Beziehungsleben von Alfons und Tina zugespielt:

17.1.12

Überschriften sind Schall und Rauch

In meiner Hood gibt es einen obdachlosen Penner.
Der ist immer so widerlich dreckig, stinkt und ist oft blau.
Deswegen wünschen sich viele (i.e. ich), daß er endlich erfriert oder von Punks totgeschlagen wird.
Passiert aber nicht.
Stattdessen verbringt er schon seit über 5 Jahren seine Nächte an der selben Bushaltestelle.
Gestern Nacht traf ich ihn aber an einer anderen Bushaltestelle.
Als der Bus kam, stieg er ein, kaufte sich eine Kurzstreckenfahrkarte und stieg 2 Stationen weiter an seinem Schlafplatz wieder aus.
Zu Fuß hätte er knapp 10 Minuten gebraucht.
Wie viel Alkohol hätte er für die 1,40€ kaufen können?
Wie viel Essen?
Wie viel warme Kleidung?
Und wenn er es regelmäßig macht: Wie oft hätte er in Hotels nächtigen können, wenn er die 10 Minuten gelaufen wäre?
Und wo hatte er das Geld überhaupt her?
Vermutlich gestohlen?
Fragen über Fragen, auf die man wohl nie eine Antwort finden wird.
Es sei denn, man fragt ihn.
Verdammter Dreckspenner.

12.1.12

Dietrich Kuhlbrodt Superstar

Da durchstöbere ich nichtsahnend die neusten Hgicht-Werke zum Lückenfüllen und wen entdecke ich da? Den Dietrich, Co-Herausgeber der filmzentrale! Hat die Schlingensief'sche Kettensäge nun gegen die Cam eingetauscht und macht auch mit über 70 immer noch eine gute Figur.

7.1.12

Wo war Alfons?

Dirt hat mich mit falschen Versprechungen ("In dem Schrank da ist Dein Weihnachtsgeschenk - ein Ticket nach Thailand!") überrumpelt. Im Schrank wartete nur ein baumlanger Neger, und als ich raus wollte, war die Tür schon zu. Wie lange genau er mich anal vergewaltigt hat, weiß ich nicht, aber irgendwann kam ich gefesselt wieder zu mir. Hätte der Neger nicht alle Innenwände vollgespritzt - ich wäre vermutlich verhungert; so blieben mir wenigstens ein paar Proteine und eine taube Zunge. Nach knapp 3 Wochen konnte ich die Fesseln soweit lösen, daß ich mit 2 Fingern mein Smartphone erreichen konnte, aber die Hilferufe sorgten nur dafür, daß Dirt die Tür öffnete, mir das Telefon wegnahm und mir den Neger wieder in den Schrank schickte.
Da wurde es mir dann zu bunt, und ich biß dem Neger die Kehle durch. Anschließend fing ich an, mich durch die Schrankwand zu kauen. Gestern war das Loch dann so groß, daß ich mich hindurch zwängen konnte.
Selbst erreichte Freiheit ist geil.
Und dann sah ich erst, was Dirt während der ganzen Zeit angestellt hatte. Kim Jong Il umzubringen, um dann allen vorzugaukeln, ich würde seine Nachfolge antreten, grenzt schon an Genialität.
Hätte er solche Kreativität in seine Arbeit hier gesteckt - wir wären vermutlich alle Millionäre (und mit "wir alle" meine ich mich alleine).
Die dumme Sau!

6.1.12

Idealismus

Auch ein Alfons beginnt das Jahr mit guten Vorsätzen:

3. Simplere Blogposts, damit die Stammleser sie auch verstehen

2. Mehr Titten - 2011 war da ja echt arm

1. Tina knallen



Frohes Neues Jahr