29.1.11

Versuchen kann mans ja

Türke betritt den Laden, greift sich ne Tüte Chips.
Türke: Guten Tag.
Alfons: Hallo. 2,60.
Türke reicht einen 50€ Schein.
Türke: Nee warte, hab ich klein.
Er gibt 3€ und Alfons gibt den Schein zurück.
Türke: Kannste mir den 50er klein machen? So in 20er und 10er?
Alfons: Klar doch. nimmt 2 20er und einen 10er aus der Kasse
Türke: Sag mal, ist vielleicht ne blöde Frage, aber von hier nach Kreuzberg, ist es da weit?
Alfons: Ja, keine Ahnung. Wo willste denn hin?
Türke: Na zu der Brücke da.
Alfons: Das ist ja sehr genau. Keine Ahnung.
Türke: Na okay. Bekomm ich dann meine 50€?
Alfons: Klar, sowie Du mir den Fuffi gegeben hast.
Türke: Hab ich Dir doch gerade gegeben.
Alfons: Nee, haste nicht.
Türke: Klar hab ich das. Haste in die Kasse gelegt.
Selbst wenn er nicht aufgepaßt hätte, wäre Alfons spätestens jetzt mißtrauisch geworden; weil Leute immer wieder behaupten "Ich hab doch aber mit nem ... bezahlt", packt er das Geld nämlich nie in die Kasse, bevor die Transaktion beendet ist.
Alfons: Hab ich sicherlich nicht. Wenn Du 50€ gewechselt haben willst, gib mir den Schein, ansonsten auf Wiedersehen.
Türke: Ey nee, mußt Du haben, ich hab ihn nicht mehr. Hier, schau mal ins Portemonnaie.
Hält sein leeres Portemonnaie hin
Alfons: Keine Ahnung, wo Du ihn hingepackt hast, aber ich habe ihn sicher nicht.
Türke: Ich hab doch gesehen, wie Du ihn in die Kasse gelegt hast.
Alfons: Das hast Du unter Garantie nicht gesehen, weil ich kein Geld in die Kasse gepackt habe.
Scheinbar merkt er jetzt, daß es nicht klappt.
Türke: Ach, da isser ja. Hab ich wohl aus Versehen ins Kleingeldfach gepackt, als ich das Geld rausgeholt habe.
Alfons: Sicher hast Du das.
Türke: Ach weißte was, ich wechsel das Geld dann nachher einfach in Kreuzberg.
Alfons: Okay, mach das. Und jetzt willste nicht auch noch die Chips stornieren?
Türke: Nee, Wiedersehen.
Alfons: Ciao.
Der nächste Kunde kommt an den Tresen.
Kunde: Genau das hat er heute Mittag schon bei Kaiser's versucht.
Alfons: Wenn ich den ganzen Tag hier die Straße lang laufe und bei 5en klappts, ist das immerhin ein erträglicher Tagessatz. Da stört es dann auch nicht, daß ich seine 40 Cent Wechselgeld behalten habe.

27.1.11

Sägen - aber richtig!

Saw
2 Typen wachen an Rohre gekettet im Trainspotting Klo auf, und eine Leiche sagt ihnen per Tape, daß der eine den anderen töten soll, wenn er da wieder raus will. Kleiner-, fieser- und relativ spannender Low-Budget Film, der den Makel hat, daß man es nicht schaffte, diese Situation auf 90 Minuten auszudehnen, weswegen "Saw" zwischendurch immer wieder zu einem Se7en Rip-Off mutiert, wenn ein paar Bullen nach einem Serienkiller fahnden.
Bester Moment: Wenn die "Leiche" am Ende aufsteht, weiß man nicht so recht, ob man lachen- oder mit dem Kopf auf den Tisch knallen soll. Und obwohl es zu einem Sport werden wird, zu versuchen, in den Fortsetzungen die Logiklöcher der Vorgänger auszumerzen, zählt immer der Ersteindruck. Und der lacht nur über den Versuch, am Ende mit einem gigantischen Mindfuck-Moment zu glänzen - ein Brauch, der sich leider durch die ganze Reihe zieht.

Saw II
Jetzt kommt Darren Lynn Bousman; der rannte jahrelang mit einem beschissenen Drehbuch in Hollywood rum, und in dem Moment, wo Saw erfolgreich anläuft, wird er angesprochen, ob man daraus nicht ne Fortsetzung machen könnte. Schnell noch den Autor vom ersten Teil ran und man hat ein paar Typen, die in einem Haus voller Fallen aufwachen und von Jigsaw geprüft werden.
Willkommen zum langweiligsten Teil der Franchise. Hier wurden für aufmerksame Zuschauer so viele Hinweise auf den grandiosen Plottwist gestreut, daß man nach 20 Minuten weiß, wie es ausgeht; das wäre nicht allzu schlimm, wäre da nicht auch noch das völlige Desinteresse am Schicksal der Opfer. Was wurde hier falsch gemacht, daß man den Leuten nicht den Tod an den Hals wünscht? Das A und O eines jeden Horrorfilms...

Saw III
Erst letzte Woche gesehen und trotzdem muß man nachschlagen, um sich zu erinnern, was da überhaupt passierte. Liegt wohl daran, daß die Reihe jetzt immer lächerlichere Züge annimmt. Die Handlung wird immer überkonstruierter und die Fallen sadistischer. Was bewegt einen Menschen dazu, solche exaltierten Todesapparate zu konstruieren, wenn er sein Ziel auch mit einer einfachen Partie Russisch Roulette erreichen könnte? Weil der Weg das Ziel ist, mögen jetzt einige sagen, was genau die gleiche Augenwischerei ist, wie die Tatsache, daß Jigsaw einfach weiß, wie sich die Spieler verhalten, weswegen, die überkonstruierte Handlung einfach so sein darf. Ist einfach so; friß oder stirb.
Wenigstens nicht so langweilig wie Teil 2, und der Kopfschuß am Ende ist echt geil.

Saw IV
Genauso wie Teil III, aber die Goreschraube etwas gelockert, während die Lächerlichkeitsschraube noch fester gezogen wird. Erinnerungswürdigster Moment ist der, in dem die Tatortfotografin bei ihrer Arbeit durch den Hals geschossen wird, weil jemand so doof war, eine Falle auszulösen und jemand anderes jemanden mit blitzartigen Reflexen aus der Schußlinie zieht; zur falschen Zeit am falschen Ort - dumm gelaufen. Genialer Mindfuckmoment: Handlung spielt vor Teil 3. Geil!

Saw V
Disqualifiziert sich spätestens dann, wenn das attraktivste Mädel als erstes geköpft wird. Ein wenig Respekt gibts dafür, daß es der erste Film der Reihe ist, in dem niemand hätte sterben müssen, hätte einfach jeder nur die Anweisungen befolgt. Aber natürlich wußte Jigsaw wieder, daß der Egoismus der Menschen blablabla...

Saw VI
Hollywoods Antwort auf Michael Moores "Sicko". Irgendein Boss einer Krankenversicherung, der aussieht wie ein junger Peter O'Toole, wird gezwungen, ein paar Menschen sterben zu lassen, um am Ende vor den Augen seiner Schwester zu schmelzen. Ein herzzerreißendes Plädoyer für Selbstjustiz, wenn Mami es am Ende nicht fertig bringt, den Hebel zu ziehen, und es Junior für sie übernimmt. Bravo!

Saw VII
Der intelligenteste Moment der kompletten Reihe ist gleich der Anfang, bei dem man sich entschied, dem Publikum einen Spiegel vors Gesicht zu halten: 3 Menschen gefangen in einem Glaskäfig, der in einer Fußgängerzone platziert ist. Die 3 Menschen schreien nach Hilfe, aber alle stehen nur da und schauen zu, nehmen es mit ihrem I-Phone auf. Getreu dem Motto: "Ihr wollt Gore? Sollt Ihr haben!" wird dann vor einem jubelndem Publikum eine Dame in zwei Teile zersägt. Danach geht es auch genauso konsequent weiter: Ohne leitenden Faden werden Fallen an Fallen gereiht, die nur dem Zweck dienen, Menschen auf möglichst kreative Art und Weise zu zerfetzen. Scheiß auf die Handlung, Gesichter des Todes ist zurück - nur daß man hier von Anfang an weiß, daß alles nicht echt ist, oder...?

Was hat Saw uns letztlich gebracht? - Die Post-Rocky-Generation kann jetzt auch ein paar römische Zahlen lesen.

25.1.11

Black Swan

Dirt: Hallo Chef.
Alfons: Was machst Du denn hier?
Dirt: So tun, als würde ich arbeiten bis Feierabend ist...?
Alfons: Aber Ihr habt doch letzte Woche gemeutert?
Dirt: Watt haben wir?
Alfons: Na wir hatten Sitzung, und Ihr wart nich da.
Dirt: Brian war undercover, und ich hatte keine Lust und bin ins Kino.
Alfons: Aber es hing doch kein Zettel am Kühlschrank?
Dirt: Ja, wir sind schließlich keine 12 Jahre alt.
Alfons: Ach so. Ihr habt also gar nicht gemeutert. Okay; sollten Dir die Tage ein paar Kerle mit Baseballschlägern auflauern, richte ihnen von mir aus, daß sich die Sache erledigt hat, und sie wieder nach Hause gehen können.
Dirt: Wie bitte?!
Alfons: Was lief denn im Kino?
Dirt: Nee, lenk jetzt nicht ab. Du dachtest, wir hätten Dich verlassen, also hast Du ein paar Schläger angeheuert?
Alfons: Ja; niemand verläßt die Firma ungestraft.
Dirt: Und willst Du sie nicht anrufen und den Hit absagen?
Alfons: Och nö, das kostet ja Geld. Sags ihnen einfach persönlich, die werden Dir schon glauben. Hast ja ein ehrliches Gesicht.
Dirt: Na schönen Dank auch.
Alfons: Und was lief nun?
Dirt: Fick Dich.
Alfons: Verstehe; Ballett ist schließlich nicht für jeden.

22.1.11

PR-Gag der Oberklasse

Wenn die 15 Sekunden Ruhm vorbei sind, und niemand mehr meine Pornofilme sehen will, fake ich einfach mein Ableben; aber ich bin nicht so plump, zu behaupten, daß es während einer Tittenvergrößerung passiert wäre. Das glaubt doch keiner. Ich wurde während eines Pornodrehs von einem eifersüchtigen Liebhaber in Fetzen geschossen. Und jetzt sitze ich zu Hause und sehe, daß sich meine Wichsvorlagen trotzdem nicht besser verkaufen. Könnte daran liegen, daß mich außer RTL2-Zuschauern keine Sau kennt.
Die Mühe war umsonst. Aber ich bin nicht total doof, ich muß jetzt nur meine Zwillingsschwester Nora der Bild-Zeitung als neuesten Stern am Pornohimmel präsentieren. Die Bild frißt nämlich hoffentlich immer noch alles, und die 15 Sekunden beginnen von vorne. Warum Nora auch Pornos macht? Weil sie die Erinnerung an mich in Ehren halten will, und die Fans nicht allzu enttäuscht sein sollen. Deswegen hat sie sich auch exakt so gestyled wie ich. Keine Umgewöhnung der Fans nötig.
Das Leben als Pornostar geht weiter - vielleicht nicht allzu lange, denn mit 25 bin ich alt und niemand will mich mehr ficken sehen. Dann muß ich mich irgendwie durchschlagen, vermutlich als billige Nutte auf dem Straßenstrich; aber nur bis 60, dann bin ich reif für die nächste Zielgruppe in Omapornos; ich will dann eh lieber ficken als stricken.

21.1.11

Bounty

Alfons: Sorry, bin ein wenig zu spät, aber ne Nummer am Morgen vertreibt...Hallo? Niemand da? Wo seid Ihr Ficker? BRIAN!? DIRT!?
Was solln die Scheiße? Nicht einmal ne Notiz am Kühlschrank. Das riecht nach Meuterei.
Wie soll ich jetzt rausbekommen, was es von undercover zu berichten gibt? Und wo bekomme ich für nächste Woche die Piß- und Furzvideos her, die mit Familienanekdoten angereichert sind? WO SEID IHR?!
Es wird ihnen doch nichts passiert sein? Nicht, daß sie tot und vergewaltigt in der Gosse liegen?
Manchmal vermißt man Dinge ja erst, wenn sie nicht mehr da sind.
Matt Damon: Matt Damon!
Alfons: Halt die Fresse!

20.1.11

Fang den Film

Gestern war zum fünften Mal das große Filmquiz im Filmcafé, von dem Robi Alfons schon seit Ewigkeiten vorschwärmt. Also hat der sich mal dahin begeben, sich aber wegen seiner Affinität zu Dreck noch die Unterstützung vom Pelikan gesichert, der wenigstens ein paar Klassiker gesehen hat. Der kannte dann auch die meisten alten Schinken, konnte sich aber natürlich nicht mehr daran erinnern, was dort genau passierte. Und der sich ihnen angeschlossene Stammkunde des Cafés, ein FFF Veteran der ersten Stunde, war in diesen Momenten auch keine große Hilfe. Und trotz eines zu Tode nervenden Moderators (Robi versprach Alfons, dafür zu sorgen, daß der Kerl Hausverbot bekommt), eines fehlerhaften Fragebogens und der Kleinigkeit, daß Pelikan und Robi vergaßen, daß bei einem Teil nicht nur Filmtitel, sondern auch dessen Regisseure gefragt waren, was ordentlich Punkte kostete, konnte Alfons die "Clown Babies" noch auf den dritten Platz retten. Gar nicht so einfach, wenn einem so viele Steine in den Weg gelegt werden, und man sich vorgenommen hat, nicht ordentlich zu bescheißen.
Mit Sutter und Vega wäre vielleicht ein wenig mehr drin gewesen - denn einer von beiden hätte Pelikan und Alfons vielleicht davon abgehalten, "Some like it hot" mit den "fabulous Baker Boys" zu verwechseln.
Das Café an sich trug zu einer netten Atmosphäre und einem gemütlichen Abend bei, lediglich das heulende Kind, das irgendwann die Runde störte, weil es nach seiner Mutter suchte, sorgte für leichten Punktabzug. Was mußte es sich auch aus der Wohnung aussperren? Schlecht erzogen. Gut erzogene Kinder schlafen zu der Zeit bereits.

19.1.11

Den 22.3. vormerken



  • 25 Years Later: A picture-in-picture commentary retrospective with director Rob Reiner and actors Wil Wheaton and Corey Feldman
  • Audio commentary with director Rob Reiner
  • Featurette: Walking the Tracks: The Summer of Stand by Me including interviews with Stephen King and Rob Reiner
  • Music video: Ben E. King, "Stand By Me"

    Ich habe gerade in meine Hose ejakuliert.
  • 18.1.11

    Alfons erzählt Pornofilme nach #5

    Die hilfreiche Nachtschwester


    von Hans Billian

    Was bisher geschah:
    Ken, Schabracke und Mongo wollen den Onkel umbringen, um zu erben. Dafür haben sie eine Pflegerin engagiert, die ihn in den Herzinfarkt ficken soll; da man sich aber nicht sicher ist, ob die Dame auch richtig ficken kann, wird erst einmal geprobt. Sie kann. Danach stellt sich die Schwester dem Onkel vor, der so rattig wird, daß er kurz vorm Herzkasper steht. Mongo bringt erfrischendes Wasser, sieht wie dem Onkel die Latte steht und fängt gleich an, ihn zuzureiten. Die Schwester ist erbost, beruhigt sich aber, nachdem sie von Mongo geleckt und gefistet wird. Schabracke und Lars-Freddie betreten die Szene und entscheiden sich, ordentlich mitzuficken.
    Anschließend geht die Schwester zum Onkel, wichst sich einen ab, setzt sich auf sein Gesicht, und bringt ihn durch ausgiebiges Blasen zum Samenerguß. Dann schläft Onkel ein. Als Onkel wieder aufwacht, wird munter weitergefickt und vor lauter Geilheit, bietet er der Kleinen 20.000 Mark, wenn sie ihn vögelt, ohne daß er dabei abkratzt.
    Unter der Bedingung, die ganze Sache schriftlich zu bekommen, willigt sie ein und beide ficken noch ein wenig weiter, bevor sie sich wieder schlafen legen.

    Kapitel 5

    "Zufrieden mit der Vereinbarung?"
    "Bestens! Alles wie vereinbart."
    Sie packt den Wisch weg, steht auf und zieht sich den Schlüpper aus.
    "Meine Fotze gehört Dir."
    "Na dann gib sie gleich mal her!"
    Sie gibt sie ihm, und er fängt an, sie zu reiben.
    "Jaaa, das ist geil. Mhhhhhhm. Jaaa. Das machst Du aber gut. Jaaa. Fester! Mhhhhmmm. Steck mir die Zunge rein; komm!"
    Er gehorcht nicht, sondern steckt lieber ein paar Finger rein. Sie findets trotzdem geil und/oder faked ein geiles Stöhnen.
    "Jaaa. Fick mich Deinem Finger!" *stöhn*
    "Aaaah, steck mir die Zunge schön tief rein." Er fingerfickt sie aber lieber weiter.
    Nach 10 Minuten hat sie dann genug.
    "Ich glaube, das könnte ganz schön werden mit uns beiden."
    "Besonders, weil ich Dir jetzt die Augen über Deine Verwandten öffne."
    Die Augen über die Verwandten öffnet man scheinbar, indem man den Pullermann aus der Hose rausnimmt, und ihn ordentlich bläst.
    "Weißt Du, für was die micht benutzt haben?" Ach so...die Dame kann gleichzeitig blasen und reden.
    "*lutsch* Damit ich Dich tot*lutsch*ficke. Damit sie *lutsch* Dich beerben können. *lutsch*
    "Daß die auf meinen Tod warten, das war mir immer klar."
    "Natürlich hab ich mich nur zum Schein drauf eingelassen. *lutsch*" - Sicher....
    "Aber wir werden ihnen ein Schnäppchen schlagen." - Schnippchen wäre zwar das korrekte Wort, aber dem Onkel ist das egal, denn - ich erinnere noch mal - eine junge Dame hat gerade seinen Penis in ihrem Mund.
    "Ich habe gesagt, daß heute Abend die Bombe platzt. *lutsch* Und wenn Du Dich wohl fühlst, Schatz, kannst Du mich jetzt ficken." - Holla die Waldfee, was für ein rasanter Themenwechsel. Warum reden Frauen immer nur in Pornos so...?
    "Du hast mir die Freude am Leben wieder gegeben"

    Aber während sie es wild mit einander treiben, hört der Feind mit:
    "Ich glaube ffff, jetzt vögeln sie"

    "Und sie hat wirklich gesagt, daß es heute zu einem großen Knall kommt?"
    "Ja 100%ig!"
    "Die Spannung halte ich nicht mehr aus. Mach was; tu was mit mir!"

    Lars-Freddie tut etwas und leckt ihr ordentlich die Muschi. Mongo betritt den Raum.
    "War schon was? Ich kann unmöglich einschlafen." schreit sie und horcht an der Tür.
    "Sie ficken!"

    Und ab zu den anderen aufs Sofa, wo sie nach einem unsicheren Blick an der Kamera vorbei zum Regisseur anfängt, sich ein paar Finger in die Fotze zu stecken. Das ist auf Dauer aber langweilig, also fängt sie an, den Lars-Freddie zu blasen, während Ken auf der Couch erst zuschaut, sich aber dann beteiligt, indem er Mongo an der Pflaume spielt. Lars-Freddie hat dann aber die Schnauze voll von Mongos Mund und steckt seinen Prügel lieber in Schabracke, die nach 20 Minuten Dauerlecken feuchter ist als der Regenwald.
    Mongo scheint ebenso geil zu sein: "Brüderchen, wenn wir schon so weit sind, können wir auch ficken."
    "Gute Idee!" antwortet Ken, steckt seine Zunge wieder ein und besorgt es Mongo von hinten.
    Lars-Freddie ist ne Niete und spritzt Schabracke nach kürzester Zeit auf den Bauch.
    Mongo: "Brüderchen, laß Deine andere Schwester nicht verhungern!"
    "Okay, dann werde ich mal kurz rüber gehen." Und fickt sie.
    Mongo rennt wieder zur Tür.
    "Hört sich an, als pfeifft Onkel Reinhardt aus dem letzten Loch!"
    Schabracke pfeifft derweil aus dem ersten - so hart wird sie von ihrem Bruder rangenommen, aber auch der kommt irgendwann auf ihren Bauch (der zwischenzeitlich vom anderen Ejakulat gesäubert wurde).
    "Hilfe! Hilfe! Kann jemand mich retten?" ertönt ein weiblicher Ruf aus des Onkels Zimmer.
    "Ist es soweit?"
    "Wir werden reich!"
    "Jaa!"
    "Juhuuu!" schreien sie und rennen ins Schlafzimmer.
    "Is der Onkel hin?"

    Nö, isser nicht, der liegt auf der Schwester, und vögelt wie ein junger Gott.
    "Ahh, der ist ja wie ein wildes Tier! Der fickt mich noch kaputt! Ahhhh...!"
    "Die süße Krabbe hat mir die Lust am Sex wieder gegeben. Kommta her. Schaut zu, wie ich sie rannehme. *ächz*"
    "Ihr seid doch gewiß glücklich, daß diese fabelhafte Person mich so perfekt aufgebaut hat?"
    "Das ist doch selbstverständlich, Onkel."
    "Das haben wir uns doch immer gewünscht."
    "Dafür soll die Gute auch fürstlich belohnt werden. Und macht Euch drauf gefaßt, daß sie in nächster Zeit meine feste Freundin wird." Zu meiner Zeit nannte man so etwas nicht Freundin, sondern irgendwie anders, aber okay...
    "Tja, dann gehör ich in nächster Zukunft zur Familie." - Nutte! Ja genau; als Hausnutte gehört sie zur Familie.
    "Aber jetzt laßt uns mal unsere Nummer zu Ende machen. Ihr könnt gerne zuschauen, wie gut ich wieder in Form bin, aber haltet Eure Schnäbel dabei."
    "Ich werde Dir ewig dankbar sein."

    "Halb so wild. Manchen Mädchen fällt das Glück eben direkt in die Fotze. Vorausgesetzt, man weiß, wie man es anpackt."

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann ficken sie noch heute.

    17.1.11

    Witz des Tages

    Lehrer: Wißt Ihr, was ein Kommunist ist?
    Susi: Das ist einer, der alle Werke von Marx und Engels gelesen hat.
    Lehrer: Und wißt Ihr auch, was ein Kapitalist ist?
    Fritzchen: Das ist einer, der sie verstanden hat.

    14.1.11

    Remakes, die wir gerne sehen würden


    Über 20 Jahre ist es her, daß sich die beste Zeichentrickserie aller Zeiten mit einem schwachen Kinofilm verabschiedet hat; und obwohl in Hollywood gerade alles neu aufgelegt wird, traut sich scheinbar niemand, frischen Wind nach Entenhausen zu bringen.
    Home of the Weird macht Butter bei die Fische und schlägt Disney ein paar Regisseure vor, die der Aufgabe eines Realfims gewachsen wären:

    Michael Bay
    Inhalt: Donald verläßt mit der Marine Entenhausen und lädt Tick, Trick und Track bei Onkel Dagobert ab. Dem paßt das aber gar nicht, weil er andere Dinge im Kopf hat. Denn nachdem Daniel Düsentrieb eine Maschine erfunden hat, die kurz vor dem Ende des Universums eine gigantische Menge Gold geortet hat, läßt sich Dagobert von ihm ein Raumschiff bauen, um es einzusacken. Kurz vor dem Start schleichen sich Tick, Trick und Track aber an Bord und machen sich zusammen mit Dagobert, Düsentrieb und Quax auf die Reise. Angekommen stellen sie fest, daß das Gold nur ein Köder von bösen Außerirdischen war, die gerne fremde Zivilisationen ausrotten; durch Dagoberts Gier sind sie nun auf die Erde aufmerksam geworden und wollen sie vernichten. Und nur die Ducks können sie aufhalten...
    Dagobert Duck: Sean Connery
    Tick, Trick & Track: Shia LaBuff
    Daniel Düsentrieb: Nicolas Cage
    Goofy: Will Smith
    Frida: Christina-Maria von Gusinski
    Musik: Hans Zimmer und die Buggles


    Quentin Tarantino
    Inhalt: Die Aktien fallen und Dagoberts Vermögen schrumpft stetig. Der Grund: die Panzerknacker haben es geschafft Dagoberts Glückszehner zu stehlen. Aber ein Duck läßt sich nicht gerne ficken, also machen er und seine Neffen Jagd auf die Räuber. Einen nach dem anderen erwischen sie und bringen sie mit allen nötigen Mitteln zum Reden. Und kommen dabei dem Zehner und der Wahrheit immer näher: Die Panzerknacker stecken gar nicht hinter der Tat, sondern handelten nur im Auftrag von Gundel Gaukeley, die die Münze einschmelzen- und zu einem Medaillon verarbeiten will. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt... Jede zweite Einstellung ist schwarzweiß und in der Mitte gibt es eine Animationssequenz im Stil der Serie.
    Musik: James Last u.a.


    Christopher Nolan
    Inhalt: Donald ist verzweifelt; seine Verlobte Daisy hat ihm gerade den Laufpass gegeben, weil sie erfahren hat, daß sie Cousin und Cousine sind. Nun schmeißt sie sich vor seinen Augen an Gustav ran, was bei Donald zu außergewöhnlichen Wutausbrüchen führt. Gustav wiederum ist nur an Donald interessiert; zum einen wegen seiner unterdrückten Homosexualität, zum anderen, weil er für die CIA arbeitet und über ihn den größten Drogen- und Waffenhändler der Welt dingfest machen möchte. Als Neffe und Gehilfe von Dagobert Duck wäre Donald der perfekte Doppelagent, allerdings hat der a) keine Ahnung von den zwielichtigen Geschäften seines Onkels, und sie sind ihm b) völlig egal. Er macht sich stattdessen viel größere Sorgen um seine drei Neffen, die von kommunistischer Propaganda geprägt auf den Straßen Entenhausens für die Diktatur des Proletariats kämpfen - wenn es sein muß auch mit Gewalt...
    Musik: Hans Zimmer



    James Cameron
    Inhalt: Scheißegal, aber komplett aus dem Computer, in 3-D und mit massig vielen Feuergefechten.
    Musik: irgendein Pop-Sternchen


    Peter Jackson
    Inhalt: Keine eigene Geschichte, sondern einfach ein Remake von "Das Tal der goldenen Sonne". Gedreht mit MoCap aber an Originalschauplätzen.
    Darsteller: Andy Serkis in allen Rollen.
    Musik: vom Original übernommen


    David Lynch
    Inhalt: Dagobert in einer Existenzkrise: im Geld schwimmen bereitet ihm keine Freude mehr, also sucht er Daniel Düsentrieb auf, der ihm eine Maschine baut, die glücklich macht. Am Anfang ist er dann auch wirklich glücklich, aber nach und nach passieren immer mehr seltsame Dinge; er begegnet Menschen, die er schon längst tot glaubte, seine Neffen tuscheln hinter seinem Rücken und verstummen, sowie sie ihn bemerken, und alle Menschen schauen ihn seltsam an, als hätten sie etwas zu verbergen.
    Seine Paranoia wird noch größer, nachdem er von Donald mit dem Messer bedroht- und vergewaltigt wird, aber zum völligen Wrack verkommt er erst, als er am nächsten Morgen sein Büro betritt und sich selbst schon in seinem Stuhl sitzend antrifft.
    Als dreckiger Penner verkleidet schleicht er nun durch Entenhausens Unterwelt und versucht, sich selbst auf die Spur zu kommen.
    Musik: Metal

    12.1.11

    Noch ein Rückblick: Top 5 - Tittenfilme 2010

    5. 2001 Maniacs - Field of Screams

    Einen Film, in dem jede Frau unter 40 mindestens einmal blankzieht, muß man einfach mögen. Und einen Film, in der eine Kreissäge einem Mädel erst den Schlüpper wegsäbelt, um sie anschließend von der Mumu bis zum Kopf in zwei Hälften zu zersägen, muß man einfach in die Top 5 aufnehmen.

    4. Chloe

    Seit Veronica Mars mußte man 6 Jahre warten, bis Amanda Seyfried mehr von sich zeigt (100m entfernte Aufnahmen bei Alpha Dog zählen nicht), und auch wenn das Ergebnis nicht unbedingt enttäuscht, war die Vorfreude doch schöner.

    3. Piranha

    2 Weiber schwimmen nackt durch einen von Killerfischen verseuchten See.
    Reicht für Platz 3.

    2. Im Angesicht des Verbrechens

    Viel nackte Haut unselbstzweckhaft verpackt in einen 10-stündigen Thriller - sehenswert, wenn auch kein HBO.

    1. Mac Gruber

    Trotz fehlender Titten die beste Sexszene des Jahres.

    Außerhalb der Konkurrenz: Greenberg


    Ben Stiller und Greta Gerwig übekommts, und er schleckt ihr mal schnell die Muschi aus, verläßt dann aber wutentbrannt die Wohnung, weil sie nichts Anständiges im Kühlschrank hat.

    Falls ich was vergessen habe, bitte melden.

    10.1.11

    Filmjahr 2010 Rückblick

    Besser spät als nie (und innerhalb der Kategorien ohne besondere Rangfolge):

    Über-Meisterwerk
    -

    Herausragend
    The Road
    Towelhead
    The House of the Devil
    Halloween II
    Fantastic Mr. Fox
    The Vicious Kind
    Mystery Team
    The Ghost Writer
    Cemetery Junction
    Black Death
    Scott Pilgrim vs. the World
    Kick-Ass
    Youth In Revolt

    Sehr gut
    10 Inch Hero
    The Living Wake
    City Of Ember
    Fatso
    My Last Five Girlfriends
    Wonderful World
    An Education
    The Lovely Bones
    8th Wonderland
    Brüno
    Cirque Du Freak - The Vampire's Assistant
    Peacock
    New York, I Love You
    Me And Orson Welles
    I Love You Phillip Morris
    Wild Target
    Stay Cool
    Greenberg
    2001 Maniacs - Field of Screams
    I Love You Too
    Frequently Asked Questions About Time Travel
    Give 'Em Hell Malone
    Brothers
    Mary & Max
    Carriers
    Tenure
    Ninja Assassin
    Brooklyn's Finest
    Imaginarium Of Doctor Parnassus
    Five Minutes of Heaven
    Repo Men
    Toy Story 3
    MacGruber

    Gut
    Nobel Son
    Home Of The Giants
    Assassination Of A High School President
    The Agent
    Serious Moonlight
    Up In The Air
    Armored
    Tony
    Invictus
    Don McKay
    Shutter Island
    Daybreakers
    Amelia
    All About Steve
    Solomon Kane
    Accidents Happen
    Cloudy With A Chance Of Meatballs
    Paper Man
    Tekken
    Happy Ever Afters
    Solitary Man
    The Exploding Girl
    The Winning Season
    She's Out Of My League
    The Crazies
    Iron Man 2
    Hot Tub Time Machine
    Please Give
    Green Zone
    The A-Team
    Predators
    Cyrus
    It's a Wonderful Afterlife
    Piranha
    The Social Network
    Going the Distance
    Flipped
    Somewhere

    Ansehbar
    Play The Game
    Falling Up
    Mutants
    Baby On Board
    I Hope They Serve Beer In Hell
    Survival Of The Dead
    High Plains Invaders
    A Dangerous Man
    The Joneses
    Leap Year
    Friendship!
    Monsters
    Knight and Day
    Wall Street - Money Never Sleeps
    Dear John
    The Wolfman
    The Truth About Average Guys
    Confessions Of A Porn Addict
    Sherlock Holmes
    Cabin Fever 2: Spring Fever
    Pandorum
    The Good Guy
    TiMER
    Made For Each Other
    Love At First Hiccup
    Percy Jackson & The Olympians: The Lightning Thief
    Secrets Of The Mountain
    The Losers
    Undisputed III - Redemption
    The Runaways
    The Slammin' Salmon
    Prom Wars
    Marc Pease Experience
    Say Goodnight
    Surrogates
    Finding Bliss
    Wake
    Boogie Woogie
    Cherrybomb
    The Book Of Eli
    Diary of a Wimpy Kid
    The Expendables
    Prince Of Persia - The Sands of Time
    The Chosen One
    Resident Evil: Afterlife
    The Other Guys

    Unfreiwillig komisch/schlecht
    Icarus
    The Men Who Stare At Goats
    Ping Pong Playa
    Cop Out
    Обитаемый остров
    Clash Of The Titans
    Happening, The
    The Final Destination
    The Keeper
    Legion
    New Moon
    2012
    The Invention of Lying
    Nine Dead
    The Stepfather
    Männerherzen
    Deadly Impact
    Splice
    Coach
    Tannöd
    The Edge Of Darkness
    Alice In Wonderland
    The Bounty Hunter
    Valentine's Day
    The Karate Kid
    Killers
    Day & Night
    Eclipse
    Salt
    Letters to Juliet
    Dinner for Schmucks
    Get him to the Greek
    Machete
    The Sorcerer's Apprentice
    Goryachie Novosti

    so richtige Scheiße
    Eden Lake
    Mord Ist Mein Geschäft, Liebling
    Zeiten ändern Dich
    Metal Man
    Vampires Suck
    I Am Virgin
    Fake Identity
    Den' D
    Zweiohrküken
    Beauty And The Briefcase
    41-Year Old Virgin Who Knocked Up Sarah Marshall And Felt Superbad About It
    The Jensen Project
    A Nightmare on Elm Street
    Underworld Cats
    The Blind Side
    Sorority Row
    Maria, ihm schmeckts nicht
    When In Rome
    My Sassy Girl
    Bitten
    Boondock Saints II - All Saints Day
    Greta
    Acceptance
    Don't You Forget About Me
    The Collector
    Crazy On The Outside
    S.N.U.B!
    How To Make Love To A Woman
    The Last Song
    Saw 3D
    Love Happens
    Saw VI
    Zombies Of Mass Destruction
    Veronika Decides to Die

    Schlechtester Film des Jahres
    Grown Ups

    8.1.11

    Sprachlos


    Neger 1: Feieraaaahmd!
    Neger 2: Wer sagen hier Feieraaaahmd?
    Neger 1: Ich sagen Feierahmd!
    Neger 2: Ich sein Vorabeiter. Ich haben zu sagen wenn Feierahmd auf Tara! Feieraaaahmd! Feieraaaahmd!
    Alfons: Hach, ja; damals gehörte Raßismus noch zum guten Ton. Was ist bloß daraus geworden...?
    Kunde: Was isn das fürn Film?
    Alfons: Vom Winde verweht.
    Kunde: Is der neu?
    Alfons: ...

    7.1.11

    Infantil


    gefunden von Yves

    Vorschlag: "Schwanz"-Saufen. Wer bis zum Ende durchhält, braucht eine neue Leber.

    6.1.11

    Wie man Bildern das gewisse Etwas verleiht

    Es gab ja schon den ein oder anderen Hinweis zum neuen Logo; das habt Ihr dUenni zu verdanken, der mich auf auf den Bayifier aufmerksam machte.
    Ist das Urlaubsbild zu langweilig?
    Das Bloglogo zu farblos?
    Das Haustieralbum sorgt bei der Vorführung für zu lautes Schnarchen?
    Dann fügt doch einfach ein paar Explosionen, Zeitbomben, Kampfjets, Pistolen oder Shia La Buffs hinzu, und alle werden nur noch applaudieren.
    Probiert es einfach selbst aus und postet ein paar Ergebnisse in den Kommentaren.
    Viel Spaß!

    5.1.11

    Ständige Wiederholung

  • erektion handtuchtest
  • onkel und neffe ficken schafe
  • pimmelcrew felix
  • pimmelcrew jens
  • oma wird vergewaltigt.com
  • geschichte gummihose
  • geschichten von freunden betrunken gemacht und gefickt worden
  • columbine tatortfotos
  • lbst ?prinz thomas g. hornauer für the united? holy german kingdom des yoruba-königs der..
  • kackende frau auf der loveparade
  • nigger pisss schwänze bilder
  • arsch fiker film
  • free bilder kleine mädche von bösen männer in den arsch gefickt
  • lena meyer-landrut mushi fakes
  • ficken im ferien freie filme
  • baby nass wichsen mädchen hundefick
  • schon wieder schwanger - gefickt wird trotzdem
  • perverse sexgeschichte meine mutter hatte in die hose geschissen
  • sperma in kinderscheide
  • mein hund hat meine pussy geleckt gefickt
  • biete meine tochter zum ficken an
  • meine geile 10 järige schwester hat eine geile pissvotze
  • kindermöse besamen
  • unfälle beim pornodreh arbeiten
  • onanieren lernen video kostenlos
  • männer wichstreffen
  • negerfick im busch
  • bruder und schwester trinken alkohol rauchen und sex free porn
  • pornofilme unangemeldet und unzensiert
  • tortenschlacht, arschficken und... (german deutsch)
  • gekackt
  • riesin fickt kleinen mann
  • suche männer zum wichsen
  • behinderung dear john nicholas sparks
  • jersey shore nude unzesiert
  • wenn die muschi ganz nass wierd
  • lesbe lina van de mars
  • james van der beck sexgeschichten
  • teppichklopfer clip
  • s-bahn titten
  • fette nille
  • bau der kindervagina
  • psycho dan arschfick
  • geistig behinderte ficken sexgeschickte
  • beethoven ein neger
  • hab ich mich vom pferd und hund durchgeficht fische in der fotz
  • brittany murphy schmunzle
  • kackende soldaten
  • dänemark fotze vom eber besamt
  • lina van de mars tanga
  • springerstiefel sexgeschichten
  • barebackbastards geschichten
  • home of the weird karate kid
  • alice neu star girls die hunde ficken
  • blogger jungs wichsten ferien
  • mise en abyme blog björn last
  • sexunfälle beim porno dreh
  • anja schulz pornovideos auf dem friedhof
  • ich stecke mein freund benni den penis in den po er ist 16 und ich 17 story gay
  • junge wird im urlaub entmannt sexgeschichte
  • deudche sex kämpfe
  • retrosex nina hagen
  • bert1 schrieb*
  • ariel rebel windel
  • bläst eva herman gut den penis steif?
  • weird karate kid vs karate kid
  • ich stecke meinen steifen schwanz in die enge kindermuschi
  • pornohoroskop jungfrau
  • gorilla onaniert
  • sachen in muschi einführen
  • eber gefickt sexgeschichten
  • nackte jungs, kleiner pimmel, enkel, tochter, bahn, ficken, geschichten
  • lena meyer landrut sexgeschichte
  • berlin kinderficken
  • .... im gummianzug blind gefistet ... geschichte
  • danny fantan free porn games
  • ein stößchen in ehren
  • film nacht in museum auf english uebersaetzen
  • beim arschfick geschissen rapidshare
  • sandra suter blowjob
  • wichsen oh wie schön
  • youtube wotan wilke ich glaub ich fick dich später
  • der knaben pimmel steckt in der kinder möse
  • geiles trikot schön vollwichsen video
  • dänemark fotzen vom eber gefickt
  • japanisch wichsen
  • zugspitze kanacke
  • schule ohne jungen knaben mann kind fick hart steif schwanz sperma benutzt
  • wie kann man muschis und titten nachmachen
  • wortmann zollprobleme
  • witze dreckig
  • neue adidas schuhe zerschnitten verbrannt
  • arrogante kunden wird von bauarbeiter gefickt porn
  • weihnachten gefickt geschichten
  • mario prison wichst sich einen
  • indiana betty sexstorie
  • lord fickt butler gayporn
  • www.dick fett gratis poppen.de
  • sperma pisse kaviar pferd hund
  • he keeper seagal itten
  • kleines mädchen wird unfreiwillig in den arsch gefickt video
  • rosettenschlacht oron
  • ronald blum filmkritik skyline
  • alfons higl
  • bambino böller kaufen
  • von monsterschwänzen angepisst
  • geruch einer kinderscheide
  • im vakuumbett gefesselt die ganze nacht
  • leseprobe wichsen
  • bastian macht sex porno muschi lutschen mit natali
  • sarah young schreibblockade-video free porn
  • inzest sandra und daniel youporn
  • 4.1.11

    Wie Alfons dem Tod von der Schippe sprang

    Berlin, 24. Dezember 2010:
    Alfons: Sooo, 24. Türchen; lang hats jedauert, aber endlich isses soweit.
    reicht zur Tür Nr. 24, als ein merkwürdiges Geräusch ertönt.
    Alfons: Halt! Stop! Nicht öffnen!
    Alfons: Ich? Was mache ich denn doppelt hier?
    Alfons: Ich komme aus der Zukunft, um Dich zu retten.
    Alfons: Aha.
    Alfons: Faß mich nicht an! Haste Timecop nicht gesehen?
    Alfons: Wenn Du ihn gesehen hast, hab ich ihn gesehen, Doofnase. Und ausgerechnet der Film zeigt authentische Zeitreisetheorien?
    Alfons: Keine Ahnung, aber was wäre, wenn es so wäre...?
    Alfons: Aaaah, verstehe. Wovor willst Du mich denn retten?
    Alfons: Vor 15 Jahren, also heute, hast Du das 24. Türchen geöffnet und wurdest vor laufender Kamera ermordet.
    Alfons: Und wieso bist Du dann da? Wenn ich tot bin, bist Du doch auch tot?
    Alfons: Du hast das Türchen ja noch nicht geöffnet, also sind wir auch nicht tot.
    Alfons: Aber Du bist ja hier, weil ich es anscheinend mal geöffnet habe. Und sowie ich es öffne, behauptest Du, werde ich sterben. Wenn ich es also nicht öffne, sterben wir nicht, ich weiß dann aber nicht, daß ich sterben werde und kann mich dementsprechend nicht warnen.
    Alfons: Deswegen sag ich es Dir ja.
    Alfons: Nee, Du kannst es doch aber gar nicht wissen. Du kannst es doch nur wissen, wenn ich es öffne und sterbe. Dann kannst Du mich aber nicht mehr warnen, weil Du dann auch tot bist.
    Alfons: Alter, wer ist hier der Zeitreisende? Du oder ich?
    Alfons: Wenn mans genau nimmt, wir beide, denn augenscheinlich werde ich ja mal zu Dir.
    Alfons: Du bist so ein beschissener Klugscheißer. Ich reise hier durch die Zeit, und ich weiß, wie es funktioniert. Ich kann die keine weiteren Details nennen, aber öffne einfach die Scheißtür nicht, und wir sind auf der sicheren Seite.
    Alfons: Glaub ich nicht.
    Alfons: Wieso nicht?
    Alfons: Hab ich doch gerade versucht, Dir zu erklären. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Alfons: Hat bei Zurück in die Zukunft aber auch geklappt.
    Alfons: Erst Timecop und jetzt das? In der Zukunft gibts Zeitmaschinen und deren Logik arbeitet wie unlogische Filme?
    Alfons: Im Grunde ja.
    Alfons: Das sind ja rosige Aussichten. Was passiert, wenn jetzt einer 65 Millionen Jahre zurückreist, und auf einen Schmetterling tritt?
    Alfons: Ach komm. Mußte jetzt mit solch platten Referenzen anfangen?
    Alfons: Ja.
    Alfons: Die Zeitreisenregulierungsbehörde hat sich ausgiebig den Kopf darüber zerbrochen und ist zu dem Ergebnis gekommen, daß das egal ist, weil die Folgen nicht erkennbar sind, weil es für uns so wäre, als hätte sich nie was verändert, weil wir es nicht anders kennen.
    Alfons: Das widerspricht jetzt aber Deiner vorigen Erklärung. Demnach könntest Du mich auch nicht retten.
    Alfons: Tu ich aber. Ich muß weg!
    Alfons: Moment. Was ist denn hinter der Tür, was mich das Leben kosten kann?
    Alfons: Killerwurst.
    Alfons: Und die läßt sich von 2mm Pappe aufhalten?
    Alfons: Mhmm, interessanter Punkaaaaaaaaaaaaaaaargh!
    Die Wurst ist durch die Tür gebrochen und beißt Future-Alfons die Kehle durch.
    Er sackt tot zu Boden, und die Wurst verschwindet um die Ecke.

    Alfons: Schöne Scheiße, und ich hab die Sauerei. Warte mal, was hat Alfons denn so bei sich? *wühl* Nüscht außer diesem Smartphone. *smartphonecheck* Ey, Moment! Das Ding hat ein "Time Travel"-App! Das ist also die Zeitmaschine!?
    Wow! Und so handlich. Gleich mal ausprobieren. *nummerwähl*
    Brian: Home of the Weird hier, sie sprechen mit Brian Fantana.
    Alfons: Na, wie hat Euch mein Geschenk gefallen? Die Nutten, die ich Euch ins Büro bestellt habe, waren doch erste Sahne, was? Hab sie vorher extra ausprobiert.
    Brian: Wer is'n da?
    Alfons: Na Alfons, Du Flachwichser. *klick*
    Alfons: Hehehehe, jetzt nur noch morgen schnell die Redaktionssitzung ausharren und dann ab in den Weihnachtsurlaub. Und in 15 Jahren, werde ich einfach nichts tun, sodaß nur mein vergangenes Ich von der Wurst getötet wird und nicht ich. Und entweder, die Zeitreiselogik ist wirklich so deppert, daß es klappt, oder das Universum implodiert. - Wir werden sehen...

    3.1.11

    Bin wieder hier

    Hatte es gestern ja schon angedeutet. Da fährt man ahnungslos in den Weihnachtsurlaub, und schon denken alle, man wäre tot. Nachrufe werden verfaßt und sogar Umfragen gestartet, ob Adolf Hitler den Blog weiterführen soll. Wäre alles nicht passiert, wenn Ihr beiden Idioten den Zettel am Kühlschrank gelesen hättet.
    "Aber wir haben Dich doch sterben sehen?" mag jetzt von einigen kommen, aber die Erklärung dazu gibts morgen. Wegen der Spannung und so.
    Gesundes Neues Jahr an alle.