20.1.10

Aufruf: Bitte spenden Sie!

Liebe Leser dieses Blogs,

ich bin erschüttert angesichts der Bilder, die ich sehe. Etwas ganz Schreckliches ist passiert! Nachdem Alfons mich gestern zusammenknüppelte und wir hart aber unfair über die Titten meiner Mutter debattierten, stieg ich abends in mein Vakuumbett, als plötzlich drei maskierte Haitianer durchs Fenster kommend über mich herfielen und mein Bett noch vorm Orgasmus zerschnitten, weil sie darin Essensreste vermuteten.

Nun ist das Ding kaputt und ich bin den Tränen nahe, denn ein Neues kann ich mir einfach nicht leisten. Deshalb habe ich unter der Hotline 0100806 ein Fake-Callcenter eingerichtet, in dem unter anderen Lorielle, Ross Antony, Dirk Bach und Sigmar Gabriel gerne Ihre Spenden in Empfang nehmen. Bitte, helfen Sie mir, zeigen Sie Herz! Sie werden sich sehr viel besser fühlen, wenn Sie einem Menschen geholfen haben. Und nach meiner Erleuchtung habe ich einen guten Draht zu Gott und werde dafür sorgen, dass Ihre Seele auf die Gästeliste des Himmels gesetzt wird. Bitte spenden Sie! Die Gefahr, dass das Geld Alfons und Brian in die Hände fällt und sie es an der nächsten Bar versaufen, ist auch nur ganz gering. Spenden Sie auf folgendes Konto:

Rudolf-Höß-Stiftung
K.nr.: 20041889
BLZ: 18
HypoReal Estate
Verwendungszweck: Ein Vakuumbett für Dirt

Die spendenfreudigsten unter Ihnen geben wir gerne bekannt.* Seien Sie also großzügiger als Ignatz Freiherr aus Ebersdorf und Sieglinde Lautmann aus Lerlingen, die beide jeweils 200,07 Euro zu meinem Vakuumbett beisteuerten. Aufrichtigsten Dank,

Ihr Dirt Diggler


*ab einem Betrag von 200 Euro

Kommentare:

  1. Bist Du jetzt total übergeschnappt? Das ist kein Bettelblog, wenn Du vernünftig arbeiten würdest, hättest Du auch Geld für die Analmatratze oder was auch immer.
    Geh den Lesern nicht so auf die Nerven, die fühlen sich doch bedrängt, wenn man sie gleich beim Eintritt nach Geld anhaut.

    AntwortenLöschen
  2. Gratulation zur neuesten Geschmacklosigkeit.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin wie Lorenzo auch ein sehr tiefsinniger Mensch, Dirt!
    Kannst ja mal bescheid geben, wenn Dein neues Vakuumbett da ist, für Erstickungsspiele hatte ich ja schon immer ein Faible, aber die Vorstellung, bewegungslos 6m über Deinem Schlafzimmerfußboden zu hängen und ausgepeitscht zu werden, wird mich die nächsten Nächte bestimmt wachhalten.
    Call me!!!

    AntwortenLöschen
  4. Betteln? Ich verkaufe den Leuten Katharsis und das ist wieder mal der Dank dafür! Eigentlich wollte ich Dir ja eine Überraschung machen und von dem Restgeld eine neue Schwester kaufen, weil Dich das ja so mitgenommen hat.

    @dl
    Danke für die warmen Worte, ich komme drauf zurück.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin echt gerührt, aber bitte keine mit Schlitzaugen; seit rieramis Tellerwerfgeschichte hab ich vor denen ein wenig Angst.

    AntwortenLöschen
  6. Da bin ich jahrelang so neidisch auf dein frisches Aussehen, Dirt, dass ich die Ernährung umstelle und Sport betreibe, nur um jetzt zu erfahren, dass dein Geheimnis ein XL-Toppitsbeutel ist.

    Bete, dass mir die Spendengelder nicht in die Hände fallen, denn dann werde ich mir nämlich das Bett selbst kaufen. Und falls noch Kohle übrigbleibt, kaufe ich mir die "Hijo de la Luna"-Single. So.

    AntwortenLöschen
  7. Jeff Bridges hat gespendet?

    Mensch, wenn das der Rajko erfährt.
    Dann denkt er bestimmt anders über die ganze Sache. Weil, wenn schon der Dude...

    AntwortenLöschen
  8. Die musikalische Untermalung hat mir auch sehr gefallen, jedoch hätte ich mir "The Horrorist - One Night in New York City" gewünscht.

    Jeff Bridges hat echt gespendet. Wirklich wahr! Toller Typ.

    AntwortenLöschen
  9. Ich spende nur Geld für kleine Schokoboys und -girls.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.