13.1.10

#2 Cool vs. Lame




Es könnte der unbarmherzige Alltag des Ruhepotts oder Marzahns sein, doch es ist das harte Leben im von Rentnern, armschluckenden Studenten und ein paar Sternburg-Export-Assis durchseuchten Plattenbau-Ghetto einer Kleinstadt, welches diese Diamant-Lyrics geschliffen hat.


Das erinnerte mich an einen weniger gelungenen Beitrag einer Gangsta-Kombo. Denn im Gegensatz zu RohlexXx sind die nicht real.

.

Kommentare:

  1. Welches von beiden soll denn lame sein?
    Die rocken doch beide die Hütte..?

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich doch geschrieben! Den zweiten find ich weniger gelungen.

    AntwortenLöschen
  3. Wie jetzt?! Da steht auch Text? Sag das doch.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, daran hab ich 'ne Stunde gesessen. Du bist so undankbar.

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, ich bitte um Entschuldigung; von jetzt an gibts doppeltes Gehalt.

    AntwortenLöschen
  6. Super, dann klappt das ja jetzt doch früher mit dem Porsche. Dann werd' ich mir von der Gehaltserhöhung doch nicht morgen zwei statt einem Brötchen kaufen, sondern die 25 Cent anlegen und mir von Omas, Behinderten und anderen Gutgläubigen ein Schneeballsystem finanzieren lassen.

    AntwortenLöschen
  7. Mongos sind für so etwas immer gut; die schenken Dir die Kohle oft auch - Goldgrube sag ich nur, Goldgrube.
    Kannst dann ja hier berichten.

    AntwortenLöschen
  8. Nur Burger braten, das können sie überhaupt nicht.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.