30.7.10

Das können nur Kinder

Stehe im Lidl an der Kasse.
Vor mir ein ca. 10-jähriger Bengel.
Auf dem Band liegt eine Vanilla Coke, eine Großpackung Milchschnitte und ein Pfandbon.
"5 Cent bitte."
Der Junge schaut verdutzt.
"5 Cent hab ich nicht."
"Was? Na dann beim nächsten Mal aber."
"Ja."
Nicht einmal bedanken kann er sich.
Den Trick versuche ich auch.
"17,93 € bitte." -
"Uff, 17,93 € hab ich aber nicht."
"Wieviel haben Sie denn? Da müssen wir wohl wieder was wegnehmen."
*zähl*
"3,67 €"
"Wie bitte?"
"Kann ich nicht auch beim nächsten Mal bezahlen?"
"Sind Sie geistig behindert, oder was?"
"Wenn Sie adäquates Sozialverhalten mitzählen, bin ich das wohl."
"Wieviel Geld haben sie denn nun wirklich?"
Ich reiche ihr einen Zwanni.
"Hier, stimmt so."
Sie gibt mir auf 17,93€ raus.
"Verarschen kann ich mich alleine."
Mein Charme ist auch nicht der, der er gerne mal gewesen wäre.
Experiment gescheitert.
Ich suche mir dann morgen einen neuen Supermarkt.

Kommentare:

  1. Die Kassiererin hat doch alles richtig gemacht! Es wäre kleinlich gewesen, den Jungen wegen 5 Cent zu enttäuschen und es wäre dämlich gewesen, sich von erwachsenen Kunden verarschen zu lassen, oder? In einem Lidl mit so kompetentem Personal würde ich gerne immer einkaufen :)

    AntwortenLöschen
  2. Wieso verarschen?
    Über zinslose Kredite macht man keine Witze.

    AntwortenLöschen
  3. Liegt nich an deinem nie vorhanden gewesenen Charme. Sondern daran, dass die Kassenleute in nem Supermarkt kein Trinkgeld annehmen dürfen. Also nächstes Mal, schmeißt du die handvoll Wechselgeld der Person an den Kopf und nimmst die Beine in die Hand, wenn du großzügig sein willst. ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.