13.6.11

Reboot Reloaded - Tag 1

Wie das immer so ist, kommt es meistens doch anders als geplant und es werden einem immer neue Steine in den Weg gelegt. Die Freundin, mit der ich gestern nach der Arbeit noch auf einen Kaffee verabredet war, fand das Experiment jedenfalls ziemlich doof, und ich nach überzeugender Argumentation auch. Ich zweifle langsam an, daß ein Monat überhaupt im Bereich des Möglichen liegt.
8 Stunden trocken.

Kommentare:

  1. Vielleicht solltest du dich, dem Vorbild des Kirchenlehrers Origenes (185-254 n.Chr.) folgend, der in strengster Askese lebte, selbst entmannen?
    Dirt würde dir da sicherlich zur Hand gehen.

    Bevor du gleich "nein" sagst, bedenke, dass du damit dem Gebot des HErrn folgst:

    Denn einige sind von Geburt an zur Ehe unfähig, andere sind von Menschen zur Ehe unfähig gemacht; und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht um des Himmelreichs willen. Wer es fassen kann, der fasse es! (Matthäus 19,12)

    AntwortenLöschen
  2. Warum mußt Du hier immer wieder den religiösen Fanatiker geben?
    Das zeigt doch nur, daß wir Ossis Euch da um Meilen voraus sind; ich bin nicht getauft und kann meine Kirchenbesuche an zwei Händen abzählen. Was der Herr mir gebietet, ist mir dementsprechend scheißegal.
    Allerdings kommt es natürlich cooler, wenn Du so einen Spruch bringst, bevor Du wen umnietest.

    Aber um es ganz deutlich zu sagen: "NEIN!"

    AntwortenLöschen
  3. Lolly Roflonsson14. Juni 2011 um 10:08

    Wer es fassen kann, der fasse es?

    Nicht sehr hilfreich, das ist doch genau Alfons' Problem.

    AntwortenLöschen
  4. “Problem“ klingt so negativ...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.