4.10.10

Redaktionssitzung

Alfons: *rülps*
Dirt: *rülps*
Brian Fantana: Ihr seid so widerlich.
Alfons: Wieso? Hat nun einmal geschmeckt.
Dirt: Mir nicht, aber rülpsen kann nie schaden.
Alfosn: So, aber nu Butter bei die Fische. Wie läufts undercover, Brian Fantana?
Brian Fantana: Ich bin da an einer ganz großen Sache dran.
Alfons: Ich brauche mehr Details.
Brian Fantana: Kann ich Dir nicht geben - zu heiß; ich verspreche Dir aber, es wird was ganz Großes.
Alfons: Ich bin gespannt; auf den letzten Artikel warte ich ja immer noch.
Brian Fantana: Ehrlich, das ist eine Sache, die die Welt verändern wird.
Alfons: Na gut; wie läufts bei Dir, Dirt?
Dirt: Ich hab da noch einige Piss- und Furzvideos in petto, die ich mit meinen Familiengeschichten aufpeppen werde - solche Sachen kann man immer bringen. Und selbst? Hast ja schon lange nichts richtiges mehr geschrieben.
Alfons: Ja, momentan ist ne kleine Flaute, aber gestern ist mir z.B was passiert, das Potential für einen Beitrag hätte.
Dirt: Schieß los.
Alfons: Also ich will so parken, aber alle Plätze sind voll - nur aufm Krückenplatz ist noch was frei, also hab ich mich da hingestellt. Ich schließ die Karre ab und will gehen, da steht mir so ne Olle vom Ordnungsamt gegenüber. "Scheiße", denke ich. Was nun?
"Was haben Sie denn für ne Behinderung?", fragt die mich, und ich überlege kurz, ob ich mein Bein nachziehen soll, besinne mich aber eines besseren und antworte: "Tourette, Du Fotze!"
Dirt: Ach komm, das ist ja noch hanebüchener als Deine sonstigen Geschichten.
Alfons: Ist aber wirklich so passiert. Ich schwöre!
Dirt: Würde mich nicht wundern, wenn Du nicht einmal einen Führerschein, geschweige denn ein Auto, hättest.
Brian Fantana: Wie geht die Geschichte denn aus?
Alfons: Sie fand das so süß, daß sie mir kein Ticket verpaßt hat und ich sie danach in den Arsch ficken durfte.
Brian Fantana: Muahahaha.
Dirt: Sicher. Nee, behalte die Story lieber für Deinen Science Fiction Roman. Wenn sie dann nämlich von Außerirdischen entführt wird, ist das n ganzes Ende glaubwürdiger.
Brian Fantana: roftl
Alfons: Arschlöcher.
Ich gehe mal scheißen. Fortsetzung folgt.

Folgender Dialog wurde aufgenommen, weil Alfons eine paranoide Sau ist und immer ein laufendes Diktiergerät in seiner Jacke hat:
Dirt: Was ein aufgeblasener Pisser. Sagt, er lädt uns groß zum Essen ein, schleppt uns stattdessen in einen muchtigen Imbiß, in dem das Fleisch grau und der Salat braun ist und redet nur über die Arbeit. Und überwiesen hat er auch noch nicht. Oder hast Du Dein Geld schon bekommen?
Brian Fantana: Geld? Du kriegst Gehalt?
Dirt: Öhem...
Liegt da seine Jacke? Schau mal, was er im Portemonnaie hat.
rascheln
Brian Fantana: 23 Cent, 3 unterschiedlich große Knöpfe am Faden und ein Mondo.
Dirt: Mondo?
Brian Fantana: Ja, steht drauf.
Dirt: Scheiße, mein Beileid für die Alte, die das Ding mal zu Gesicht bekommt.
Sonst nüscht?
Brian Fantana: Nö. Gähnende Leere.
Dirt: Wie will er denn dann das Essen bezahlen?
Brian Fantana: Das Arschloch ist doch nicht etwa abgehauen?
Dirt: Nee, dann hätte er seine Jacke mitgenommen. Ich wette, wenn er wiederkommt, will er nur mal kurz zum Rauchen rausgehen und sich dann verpissen.
Brian Fantana: So ein Drecksack. Weißte watt? Genau das machen wir jetzt, solange er kackt.
Dirt: Genau, aber nicht nur das. Frau Oberin...!
An dieser Stelle war der Speicher voll, und was genau passiert ist, bis Alfons fertig geschissen hatte, wird wohl für ewig ein Geheimnis bleiben.

Alfons: Ah, war das gut. Gebt mir mal die Jacke ich will nur schnell eine rauch...Hmm? Mhmm!?! Fräulein?
Kellnerin mit den dicken Titten: Ja?
Alfons: Wo sind denn meine Kollegen hin?
Kellnerin mit den dicken Titten: Die sind nur raus zum Rauchen.
Alfons: Draußen steht aber keiner.
Kellnerin mit den dicken Titten: Dann haben sie Sie wohl hier auf der Rechnung sitzen gelassen. Das würde auch erklären, warum sich jeder noch einen Kasten Sternburg mitgenommen hat.
Alfons: Und da biste nicht mißtrauisch geworden?
Kellnerin mit den dicken Titten: Schau Dich mal um, Kleiner. Hier hängen nur Alkoholiker rum; wenn die gut im Training sind, vernichten die mehr als 20 Flaschen Bier zu einer Zigarette.
Alfons: FUCK! Na ich geh dann auch mal nur schnell eine rauchen...
Kellnerin mit den dicken Titten: Nichts da. Erst bezahlen.
Alfons: Die Mistwichser haben mir sogar die Knöpfe aus der Brieftasche geklaut. Was krichste denn?
Kellnerin mit den dicken Titten: 23,50 €.
Alfons Mondo aus der Tasche ziehend: Kann ich es vielleicht in Naturalien abarbeiten...?

Kommentare:

  1. Das mit dem Pisser war übrigens nicht so gemeint... Verdammt, wer hat hier Protokoll geführt, Raul?

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich solltest Du fragen, wie es ausgegangen ist...

    AntwortenLöschen
  3. Ich schätze mal, sie fand Dich irgendwie süß und hat sich von Dir in den Arsch ficken lassen. Aber ich frage natürlich trotzdem gerne: Wie ist es ausgegangen?

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich hab ich die Schulden abgearbeitet - in ihrem Arsch.

    AntwortenLöschen
  5. Und in ihren Mund gespritzt, obwohl die dicken Titten natürlich auch verlockend waren.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.