3.1.12

ghskdfghklsdkhjg

fgdljhghjkgfkmrpfgsfdkjgaglhalgöraghawälgölahglahtoregdlghlaödhgdlfjhal

Kommentare:

  1. Alfons! Du bist zurück! Und dann noch mit einem Meisterwerk von einem Kommentar. Scheiß auf Goethe, scheiß auf Homer, scheiß auf Kafka, DAS ist wahre Dichtkunst, ein Meisterwerk der abstrakten Sprache, FAMOS!

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwer muss da seinen Account gehackt haben. Könnte aber auch nordkoreanisch sein.

    AntwortenLöschen
  3. Niemals! Es ist ein künstlerisch hoch anspruchsvolles Werk, dessen Bedeutung wir niederes Fußvolk nur erahnen können! Ein wahrer Alfons Groemme.

    AntwortenLöschen
  4. Wiedergeburt ist ein schweres Unterfangen, auch für einen Gott. Die ersten Worte des Neugeborenen sind eben schwer deutbar. Auch wenn jetzt die ultraorthodoxen Alfonsisten wie Blutonos im Kaffesatz zu lesen versuchen, die Wege des Herrn sind unerforschlich. Natürlich bringt der Streit der Theologen um die wahre Lehre auch Vorteile mit sich, vorallem mehr Planstellen für Alfons-Theologen.

    Über ghskdfghklsdkhjg kann man ganze Konfessionen entwickeln, Inquisitionen für Abweichler von der Deutungsorthodoxie einsetzen und umfassende Religionskriege führen.

    Deswegen, Blutonos: Standhaft im Glauben bleiben und Kreuzzüge gegen die Ungläubigen führen.

    Deus lo volt - Gott will es.

    AntwortenLöschen
  5. Vergiss nicht seine gelungenen Nachfolgewerke:
    "gdsksgjkgshjkghsjhgjsghssdgsa" und "hkhlkögknknkvknk", noch nicht mal die Bibel hat 3 Testamente die in ihrer Abstraktheit so großartig sind!

    Und ich bin auch nicht wahnsinniger als ein Durchschnittlicher Filmfan von Jim Jarmusch's Werken, der ein 2 Stunden langes rumsitzen eines Bimbos (warum dürfen die in Filme mitspielen? Bei mir Zuhause in Missisippi, wo der Vater mit der Tochter und der Ziege einen 3er macht, die noch vom Inzest geschädigten Hexenmeister verbrannt werden!) vor einem Fenster, während dieser 2 Tassen Prosseco schlürft, als großartige Gesselschaftskritik und hoch spirituell ansieht....

    AntwortenLöschen
  6. "Inquisitionen für Abweichler von der Deutungsorthodoxie"

    Da ich nicht an Alfons' Wiederauferstehung glaube (schließlich habe ich hier wie einst Goethe Schillers Schädel nämlich Alfons' Haupt auf meinem Schreibtisch nehmen mir liegen), rieche ich in Sieben einen üblen Ketzer, der den Pöbel aufzustacheln versucht, um mir meine jüngst von Gottes Gnaden anvertraute Macht als Blogführer wieder zu entreißen.

    AntwortenLöschen
  7. DU VERRÄTER! ALFONS IST DER WAHRE FÜHRER! Ich sehe dich als seinen legitimen Nachfolger an, aber du wirst nie seine Genialität erreichen! Und Alfons ist auferstanden aus Ruinen und dem Nachwuchs zugewandt!

    AntwortenLöschen
  8. @Dirt: Wenn ich mich recht erinnere, war es aber Schiller und nicht Goethe, der nun nicht gerade einen Schädel, sonden einen faulenden Apfel auf dem Schreibtisch stehen hatte, um sich an den Verwesungsdämpfen zu inspirieren. Aber des Alfons faulender Schädel mag da seinen Dienst tun und dir rauschhafte Inspirationen zuführen.

    Apropos Rausch, mir scheint, der Dirt ist völlig der Droge MACHT verfallen. Einmal angefixt ("Na klar, der erste Schuss ist umsonst") will er nicht mehr runter vom Trip, sondern noch mehr MACHT. Vom Landschaftsmaler zum Hastenichgehört, vom Schwanzdouble zum geliebten Blogführer.

    @Blutonos: Du solltest wegen Alfons in Sorge sein. Offensichtlich hat Dirt den neu- und wiedergeborenen Gott MISSHANDELT. Fragt sich also, ob es dem Dirt nun wegen Blasphemie oder Pädophilie an den Kragen geht. Nicht mal vor einem Dreitägigen (!) schrecken sie hier zurück.

    AntwortenLöschen
  9. Wer Führer belehren will, wird normalerweise standrechtlich erschossen. Aber da ich ein moderner Blogdiktator sein will, scheiße ich einen Klugschiss und verweise auf die Hintergründe des Goethe'schen Gedichts "Bei Betrachtung von Schillers Schädel".

    AntwortenLöschen
  10. @Dirt: Eben, eben, wenn das Blutonos rauskriegt, dann...

    Im Übrigen bin ich erstaunt, wie schnell das in nordkoreanischen Mausoleen mit den Aufräumaktionen so geht.

    Auch glaube ich nicht, dass dir der Goethe unbedingt in die Hände spielt:

    Dich höchsten Schatz aus Moder fromm entwendend
    Und in die freie Luft, zu freiem Sinnen,
    Zum Sonnenlicht andächtig hin mich wendend.
    Was kann der Mensch im Leben mehr gewinnen,
    Als daß sich Gott-Natur ihm offenbare?


    Das hört sich für mich eher wie Wasser auf den Mühlen von Blutonos Alfons-Fundamentalismus an. SO wirst DU niemals aus Alfons Schatten treten, er bleibt immer eine unbewältigte Vaterfigur. Das Blogbüro wird dann sowas wie "Bates Motel". Heimlich des nachts sehe ich dich schon in den Keller steigen...und Zwiesprache halten.

    AntwortenLöschen
  11. Dirt weiß nicht, wie man seine Bevölkerung unterhält! Anstatt doofe Texte, mit Buchstaben uns so, zu veröffentlichen, hätte Alfons Bilder einer 12jährigen gepostet und es hätte Frieden zwischen Leserschaft und Blogstaat gegeben! Denn wie heißt es in Metropolis XXX? Der Mittler zwischen Bein und Hirn ist der Penis.

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde, es läuft prima. Mal davon abgesehen, dass wir uns hier mit Weimarer und Pornokultur hervorragend gegenseitig befruchten, hat obiger Beitrag schon jetzt 12 Kommentare generiert. Das haben wir selbst in Zeiten, in denen bei Alfons, Brian und mir im Blogbüro täglich die Köpfe rauchten und wir richtig große Sensationen wie Olli-Krekel-Poster und aufwändig produzierte Adventskalender aufboten oder Wahlplakate manipuliert und dem Stoiber eine geile 12-Jährige auf den Schoß gesetzt haben, selbst in diesen Zeiten haben wir es nicht zu solcher Aufmerksamkeit geschafft! Und letztendlich zählt wie immer nur die Quote. Ich bin sicher, Alfons wäre stolz auf mich.

    AntwortenLöschen
  13. Nur ist dieser Blogeintrag vom Messias Himself geschrieben worden und nicht von dir! Alfons heiliger Samen hat uns dazu gebracht, uns hier einzufinden und zu debbatieren!

    AntwortenLöschen
  14. Hast Du mir oben nicht noch vorgeworfen, meine Bevölkerung mit doofen Buchstaben zu langweilen? Ich habe Alfons toten Körper ausgeweidet und mit seine Fingern getippt. Wie man sich ein menschenkostüm anzieht, weiß ich von Wollknäuel Sockenbart.

    http://www.youtube.com/watch?v=OftVrqPsuAs

    AntwortenLöschen
  15. Ja, dies habe ich dir vorgeworfen, aber bei Alfons dem allmächtigen ist es anders: Seine Worte sind metaphorische und visuelle Meisterwerke, die selbst dauer Mastubierer wie mich in den Bann ziehen. Seine Genialität ist unerreicht! Wenn Simmel "Alle Menschen werden Brüder" schreibt, dann dreht Alfons daraus einen Inzest Porno, du merkst, sein Talent zu Interpretierungen ist universell Genial!

    AntwortenLöschen
  16. Deine Alfons-Lobhudelei ist doch rührend, dass ich hinter Dir fast schon Alfons selbst vermuten würde. Oder seinen Geist, der mich hier aus dem Jenseits umtreibt. Das wäre dann wie bei Hamlet und kommt ganz gut hin bei mir.

    AntwortenLöschen
  17. Der ewige Schlaf...wie trügerisch kann er doch sein.

    AntwortenLöschen
  18. Hamlet war Schwul. Er war 1. Däne (also kein Österreicher, Italiener, Belgier, Schwede oder Ami), er hat 2. zu viel gelabert (Schwarzenegger hätte sich ne Zigarre angezündet und fertig wäre der Dialog, der eh nur aus nem Einzeiler bestand), 3. mit nem schwulen Schwert gekämpft (oder wars ein Degen? Egal, in ner richtigen Rachegeschichte hätte sich Hamlet nen Raketenwerfer, ne M16, ne Desert Eagal, ein paar Handgranaten und ne Pumpgun geschnappt und hätte Claudius am Ende mit nem Rohr, nach einem ehrlichen Faustkampf, durchbohrt!), war 4. ein schwuler Twilight Emo, wurde 5. von einem, wie ich finde, nach wie vor überschätzten Groschenroman Autoren geschrieben (Shakespear war meiner Ansicht nach sogar zu dem Zeitpunkt des 17. Jahrhunderts eine stilistische Niete, der überschätzt wird, nur weil seine Werke "alt" sind) und ist 6. verreckt am Ende (an lächerlichem Gift, die Tunte).

    Da du also vergleiche mit Hamlet ziehst, seh ich dich als Homo an und um den Willen des inoffiziellen NPD Chefs Alfons Groemme nachzukommen:
    SCHWUCHTELN RAUS!!!!!!!!!!... wobei, nö, dann verliert ihr ja die Hälfte eurer Leserschaft, die eh nur hier her kommen, weil sie das Pinke Design so FABULÖS finden und alle ganz rattig auf Shia Labouef sind... oder auf Rajko.

    AntwortenLöschen
  19. Mich deucht, Du hast soeben Phantom Kommando gesehen.

    Ich wollt's gerade sagen, wer will das schöne Design schon missen?

    AntwortenLöschen
  20. Natürlich habe ich Phantom Kommando gesehen! Jeder Mann hat den Film bereits gesehen! Es ging mir nur darum, eine 08/15 Rachegeschichte mit nem nicht ernstzunehmenden Charakter und einem an den Haaren herbeigezogenen Ende, mit dem Überklassiker mit Arnold Schwarzenegger zu vergleichen, der alles besser macht.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.