28.12.11

Statistische Auswertung der Umfrage

Rajko B. aus B. gewinnt.

Kommentare:

  1. Ich sehe da einen Gleichstand mit dem Wunsch nach Pädophilie. Den Platz teile ich mir gern.

    AntwortenLöschen
  2. Bretzelburger hat in seiner Analyse allerdings beobachten können, dass von den 149 Stimmen ein 98%-iger Fakeanteil abzuziehen ist. Es verbleiben drei valide Stimmen, von denen zwei auf Dich fallen und nur eine auf den Pädo. Also keine falsche Bescheidenheit, Dein Gewinn wird Dir in den nächsten Tagen zugesandt.

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ja hinten und vorne nicht stimmen. Mit mir waren es 5 Personen, die an 11 verschiedenen Rechnern über ganz Deutschland verteilt (zwei Kumpels aus Hamburg, einer aus Berlin) über den gesamten Zeitraum Stimmen abgegeben haben. Die meisten für Blutonos, so dass sein Ergebnis das falscheste sein musste, am schnellsten für mich, so dass der Eindruck entsteht, mir wäre am Sieg gelegen und dann für den Pädo und Rajko, weil wir uns nicht einigen konnten, wer gewinnen soll. Wichtig war, dass die statistische Verhältnismäßigkeit nicht gewährleistet ist. Es freut mich zwar, dass sich unser Wunschergebnis durchgesetzt hat, aber es müsste wenigstens 5 valide Stimmen (nicht alle haben einen Router oder Bock ständig die IP zu ändern) für jeden der Beteiligten geben.
    Na ja, was soll's. Guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  4. Eben dieser Vorgehensweise von Euch Bagaluden ist Bretzelburger auf die Schliche gekommen! Und natürlich ist das wie bei jedem Gewinnspiel: Bei doppelten Anmeldungen verwirkt man sein Recht auf die Gewinnspielteilnahme, denn wir können ja nicht wissen, welche Euer tausend Stimmen nun die ernstgemeinte ist. Wie gesagt blieben drei gültige Stimmen übrig, eine von Brian, eine von Alfons und eine von mir.

    AntwortenLöschen
  5. Trotzdem wünsche auch ich natürlich einen guten Rutsch! Nicht traurig sein, vielleicht klappt's beim nächsten Mal.

    AntwortenLöschen
  6. Wie können Alfons und Brian bitte Stimmen abgeben? Alfons ist Tod und Brian sitzt in Haft.

    AntwortenLöschen
  7. Die Abstimmung startete vor über einem Monat, als hier alles noch beim Rechten war. Deine Todesphantasien ja in allen Ehren, aber Alfons ist nicht tot, sondern befindet sich derzeit in Asien.

    AntwortenLöschen
  8. Ja offensichtlich ist er dem ja nicht auf die Schliche gekommen. Sonst wäre eine saubere Trennung möglich. Von manch einem Rechner, z.B. dem auf der Arbeit meiner Frau, wurde nur ein einziges Mal abgestimmt. Sollte dieser nicht als valide Stimme wahrgenommen worden sein, liegt ein Messfehler vor. Sollte er als valide Stimme wahrgenommen worden sein, ist der Hintergund der der Manipulation. Da die Abstimmung determiniert und unipolar war, ist somit kein Endergebnis sinnvoll interpretierbar. Ein bisschen verstehe ich auch von Datenerhebung. ich weiß schon, wie man sowas sabotiert. ;)
    Und letztlich ist es ja dann auch das Ergebnis geworden, das wir wollten.

    AntwortenLöschen
  9. Wie sagte der Genosse Stalin? Es kommt nicht darauf an wer wählt, sondern wer auszählt. Andererseits werden die trotzkistischen Spione (=alle, die von der Parteilinie abweichen) Blutonos und Kroczinsky heute nicht mehr umstandslos nach Sibirien zum Steinchenklopfen geschickt, sondern man diskutiert auch noch mit ihnen.

    Hier erkennt man schon die eigenständige Handschrift des geliebten neuen Blogführers Dirt. Weg von Alfons klassisch-stalinistischem Regiment, hin zum modernen Putinismus. Lupenrein demokratische Wahlen. Ich weiß gar nicht, was es da zu motzen gibt.

    AntwortenLöschen
  10. Naja, eigentlich kann ich es ja auch sagen: Wir von Home-of-the-Weird sind tatsächlich alles BKA-Leute und das ist ein V-Blog. Jeder User, der hierher findet, fällt unter den Generalverdacht der Pädophilie und wird gründlich durchleuchtet. Eure Wohnungen sind mittlerweile eh alle von uns verwanzt - außer die von Sieben, der ist sauber. Alfons ist im Moment dabei, im ganzen Land Razzien durchzuführen. Er mag zwar jetzt gerade nicht hier sein, aber er is watching you.

    AntwortenLöschen
  11. Sieben Berge kritisiert das glorreiche System, er muss beseitigt werden, bevor seine Stimme überall gehört wird! TOD DEM VERRÄTER, HEIL GROEMME!

    AntwortenLöschen
  12. @Blutonos: Übereifrige Loyalitätsbekundungen helfen auch nicht mehr, wenn man einmal als trotzkistischer Spion enttarnt ist. Im Gegenteil. Aber: sie gehören zweifellos dazu. Wie auch die zerknirschte Selbstkritik beim Schauprozess vor dem Bloggericht. Wenn Du Glück hast, wirst zu sechs Monaten Blog-Gulag verurteilt und darfst nächstes Jahr wieder an der Wahl zum "treusten Leser" teilnehmen.

    @Dirt: Das mit dem V-Blog ist nun wirklich ein alter Hut und in der ganzen Szene lacht man schon drüber. Wenn nämlich die Pädo-Szene sowieso zu großen Teilen von V-Leuten (=euch) unterwandert ist, dann kann man sie nicht mehr verbieten. Was Alfons als alter NPD-Wähler natürlich wusste und bewusst provoziert hat. Alfons Razzien sind also reines Blendwerk, die womöglich nur dazu dienen, sich selber in den gefilzten Wohnungen ****""""""$$%$$$&%&%/&/&&&_________________---------------..............

    Schön, dass meine Wohnung sauber ist, denn das komische Fiepen aus der Steckdose hatte mich schon irritiert. So aber blieb bisher unbekannt, dass Sieben Berge ein nordkoreanischer Undercover-Blog ist, auf dem Kim Jong Il seinen Roger-Willemsen-Komplex ausgetobt hatte, um sich eitle Schaukämpfe mit mittelfränkischen Prätentionsbloggern zu liefern. In diese Aufgabe wächst gerade Kim Jong Un, will sagen Alfons rein. Mit einem Wort, deine Aussage:

    Er mag zwar jetzt gerade nicht hier sein, aber er is watching you

    ist nur allzu wahr ;)

    Womit dann Blutonos doppelt verschissen hätte.

    AntwortenLöschen
  13. Deine Mutter hat verschissen, denn sie steht auf Naturkaviar, YO!

    AntwortenLöschen
  14. Sieben wird hier nicht beleidigt, steht nämlich unter Artenschutz.

    Aber, Blutonos, Deine Mutter wohnt in Tor 3 und heißt Zonk. Du beweist Größe, wenn Du darauf jetzt nicht mit 'nem Mutterwitz antwortest.

    AntwortenLöschen
  15. Ich gebe auf, ihr habt mich geschafft.
    @Blutonos: Haette ich geahnt, wieviel dir der Titel "treuster Leser" bedeutet,hätte ich natürlich munter mitgefaket für dich. So bin ich als vermutlich einziger auch hier sauber geblieben.

    @Dirt: Schön, wenn man als alter Sack unter Artenschutz steht. Wenn du mir senilem Menschen noch ein oder zweimal über die Straße hilfst, dann setzte ich dich als meinen Haupterben ein. Hab gar nicht gewusst, dass hier so ein warmherziger Dialog zwischen der Generationen gepflegt wird.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.