8.2.11

Die Kopfnuß

Welchen Ballon hält Alfons?

Kommentare:

  1. Den... blauen?

    In meiner allerersten Schulstunde gab es auch so einen Farben-Test. Vierecke grün ausmalen, Dreiecke blau, Kreise rot. Wer dafür zu blöd war, musste in die Vorschule.

    Ich hab damals bestanden, von daher hoffe ich, dass ich inzwischen nicht nachgelassen habe...

    AntwortenLöschen
  2. Verrate doch nicht gleich die Lösung; andere wollen vielleicht auch noch rätseln...

    AntwortenLöschen
  3. Ob das Stammpublikum diesen Zug ins Intellektuelle, an dem dieser Blog neuerdings mal wieder laboriert, wirklich zu goutieren weiß?

    Raten macht übrigens nur Spaß, wenn es attraktive Preise gibt. Warum nicht mal Kinokarten für den neuen Schweiger-Film verlosen? Oder die Showgirls-Fortsetzung?

    AntwortenLöschen
  4. Ist es Dir also aufgefallen. Als Sprößling einer Lehrerfamilie der 74. Generation ist mir der Bildungsauftrag natürlich sehr wichtig, und wie wichtig mir die Meinung des Stammpublikums ist, habe ich wohl auch schon das ein- oder andere Mal erwähnt.

    Zu den Preisen: Vielleicht läßt Ey Lou ja ein paar seiner Alben zum Gratis-Download springen...?

    AntwortenLöschen
  5. Oi! ICH hab das Rätsel da oben doch gelöst. Wenn überhaupt, BEKOMME ich Preise. Nicht, dass ich mir jetzt Hoffnungen mache. Damals in der ersten Klasse habe ich auch nichts gekriegt.

    Na okay, hier habe ich einen kleinen Preis. Ein tolles, nicht photogeshopptes Foto von Justin Bieber, sofern hier einer weiß, wer das ist:

    http://www.flickr.com/photos/nonaloveskaulitz/5006505784/

    (Falls der Link hier nicht linkt, darf man den eben rauskopieren. Wer das Ballon-Rätsel lösen kann, kriegt das auch noch hin...)

    (Und meine Alben sind sowieso Gratis-Downloads. Ich wüsste sonst gar nicht, wohin mit den ganzen Milliarden.)

    AntwortenLöschen
  6. Na okay, Ey Lou hast gewonnen und darfst Dir eins Deiner Alben kostenlos runterladen.
    Und zu dem Bild: Find ich geil. Wenn Du es jetzt noch signierst, kann ich es fürs nächste Gewinnspiel verwenden.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.