23.2.10

Faschistoide Propaganda



Das ist ausgewogene und unabhängig objektive Berichterstattung, für die man doch gerne seine Gebühren bezahlt.

Kommentare:

  1. The unleashed Casey23. Februar 2010 um 12:42

    Ich geh dann mal zur Bank.
    Ausserdem werd ich noch mein Landser-abo auf
    Perry Rhodan umstellen!

    AntwortenLöschen
  2. Unsere 15 Minuten Ruhm. Hast Du tatsächlich den Beitrag mit unserem legendären Interview (bei 2:42) wiedergefunden.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Arschloch, wir wollten das doch verschweigen. Jetzt weiß jeder wie wir aussehen und kann uns auf der Straße anspucken.

    AntwortenLöschen
  4. Mich nicht. Bin ich froh, dass ich an dem Tag schon so viel Gras intus hatte, dass ich zur Zeit, als das Interview stattfand, wegggetreten hinterm Sofa lag, zugedeckt mit einer Risszeichnung für "Arkonidische Schlachtkreuzer". Ich glaube, was Dirt da raucht, war der letzte von ca. 15.

    Ach, Alfons, dein altes Blumensofa.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, dem Blumensofa heule ich heute noch hinterher, aber leider hat der Chinamann da ja raufgepißt; und dabei hat es das Wohnzimmer erst so richtig gemütlich gemacht.

    AntwortenLöschen
  6. Aaaach, was waren die 80er doch schön! Da hat man noch anständige Kleidung, Frisuren, Brillen und Bärtchen getragen....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.