10.4.12

[@ alle Studiumsabbrecher] "Ein Beruf, den man wirklich nur mit dem Herz lebt"

Kommentare:

  1. Wenn man also bei Edeka arbeitet, muss man mit solch asozialem Gesocks sich auseinandersetzen? Ne, dann bleib ich lieber bei meinem Plan zu studieren...

    AntwortenLöschen
  2. Studieren ist geil: schlafen bis um 12 Uhr, tagsüber chillen, abends saufen.

    Coole Clips für Edeka als Praktikant zu drehen, hat aber auch was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und einen Japaner dafür bezahlen für einen die Prüfungen zu schreiben, weil man gerade dabei ist, einen Film für die "College Rules" Reihe zu drehen.

      Ich muss mir nur ein Studienfach aussuchen, das unwahrscheinlich einfach ist. Psychologie oder Politikwissenschaften?

      Löschen
    2. Da man heute um Bachelorstudiengänge kaum noch rumkommt, ist nicht mehr ganz so viel mit chillen, muss man dazu sagen. Aber generell gilt: Umso weniger Du mit Deinem Abschluss in Deinem Fach später anfangen kannst, umso leichter ist es. Geisteswissenschaften sind alle pillepalle, noch leichter als Psychologie und Politik ist übrigens Geschichte. Geologie ist auch sehr gut mit Partyleben vereinbar. Trendy sind derzeit auch Sozial- und Kommunikationswissenschaften. Das Home-Of-The-Weird-Team rät eindringlich von BWL und Jura ab und plant gleichzeitig die Einführung von Pornologie an der TU Berlin.

      Löschen
    3. Es gibt doch das Studienfach "Neue Medien". Pornographie ist ein Medium und zudem noch ein durchaus künstlerisches. Ergo gibt es in Ansätzen sogar sowas wie "Pornologie"... da fällt mir gerade ein, man könnte sich doch mit einem Porno an einer Filmhochschule bewerben? Wenn man seine Wichsvorlage geschickt als richtigen Film verpackt, so wie Von Trier oder Verhoeven, dann wird man vielleicht sogar als neuer Meisterregiseur gefeiert.

      Was heißt hier wenig mit seinem Studium anfangen? Mit Psychologie kann man sehr viel anfangen, genauso wie mit Geologie. Mit Politik und Geschichte weniger.

      Löschen
    4. Ja, Geologen sagen mir das auch immer. Wenn Du nicht buchen kannst oder keine Leute (erfolgreich) verklagen oder (erfolgreich) operieren kannst, wirst Du Dir eine Hipster-Wohnung auf dem Prenzlauer Berg niemals leisten können.

      Ihre kostenlose Schnupperberatungszeit ist nun abgelaufen. Ab jetzt stelle ich Dir meine diesbezüglichen Skills nur noch für 60€ die Stunde zur Verfügung. Alfons ist noch teurer.

      Löschen
    5. Ach bitte, Unis kacken pro Jahr mehr Juristen und BWLer aus, als Vivid Entertainment Pornos.

      Löschen
  3. DANKE.
    Auch sehr fresh: die E-Kunst Variante von BMW für den gestressten Bachelor Studi und gedemütigten Hartzer.

    http://www.youtube.com/watch?v=VM36TAo6i5o

    AntwortenLöschen
  4. Bevor der Refrain kam, dachte ich mir: Peinlich, aber geht noch.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.