11.9.10

Jahrestag



Ich verbrenne heute nicht nur den Koran, nein auch die Bibel, die Tora und was auch immer die Buddhisten haben, landet bei mir auf dem Scheiterhaufen. Ab 21 Uhr große Party auf dem Bebelplatz. Und Ihr seid alle eingeladen!

Kommentare:

  1. Ich wärm noch mal alte Scheiße hierfür auf

    Ich werd's erst zu um zehn Uhr schaffen. Komme aber mit Kapuze. Ich hab mir auch ein kleines andächtiges Sprüchlein ausgedacht: Gegen Gesinnungslumperei und politischen Verrat, für Hingabe an Volk und Staat! Ich übergebe der Flamme die Schriften von Alice Schwarzer, Mario Barth und des Springer Verlags. Verschlinge, Flamme, auch die Drehbbücher von Uwe Boll. Gerne würde ich auch Selbiges mit seinen Filmrollen tun, doch das würde mir die Grillwürstchen verderben. Denn zu Feinstaub zerfallene Boll-Filme will ich nicht in mich aufnehmen und davon einen Boll-Tumor züchten.

    AntwortenLöschen
  2. Das Video hat mich tief bewegt. Fast so, als wäre man selbst dabei gewesen. Schockierend!

    Ich finde aber, man sollte heilige Schriften nicht verbrennen. Nein, man sollte vielmehr ein paar Kirchengemeinden und Moscheen damit erpressen: "Klingelbeutel her, oder die Bibel brennt!". Das kann man dann jede Woche machen.

    AntwortenLöschen
  3. Boll ist toll - und das nicht nur, weil es sich so gut reimt.
    Und Erpressen und trotzdem verbrennen schließt sich ja nicht automatisch aus - ist ja nicht so, daß es nur wenig davon gäbe...

    AntwortenLöschen
  4. Das ist btw nur eines unter vielen dieser Musikvideos zum Thema, aber es war vor ~9 Jahren zumindest das erste, was ich gesehen habe.
    Besonders groß ist der Moment, in dem die Türme durch das Wunder der Filmtechnologie wieder kurz nach oben wachsen. Da kamen mir schon immer die Tränen - vor Lachen.

    AntwortenLöschen
  5. ...und am Ende grüßt er noch seine Alte, ha!

    Ist das auch ein Teaser von Boll?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.